Bundesagentur für Arbeit

Kampagne ’Ich bin gut’

Die Bundesagentur für Arbeit richtet sich mit der Kampagne ’Ich bin gut’ an Langzeitarbeitslose und zeigt, dass auch in der Gastronomie ein erfolgreicher Wiedereinstieg möglich ist. Arbeitnehmer und -geber unterschiedlicher Branchen berichten von positiven Erfahrungen, beispielsweise auch darüber wie Vorbehalte abgebaut werden. Im September 2011 wurden der Bundesagentur für Arbeit 31.000 offene Stellen in der Gastronomie gemeldet.
Dieser Nachfrage steht ein Vielfaches an potenziellen Arbeitnehmern gegenüber. Allein unter den Langzeitarbeitslosen suchen 159.000 Menschen eine Anstellung in der Gastronomie. 50.000 von ihnen sind qualifizierte Fachkräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Studienabschluss. Darunter befinden sich beispielsweise Wiedereinsteiger nach der Elternzeit sowie Frauen und Männer mit langjähriger Berufserfahrung.

Rund 97.000 Menschen, arbeiten bereits in Teilzeit oder als geringfügig Beschäftigte in der Gastronomie. Sie beziehen Grundsicherungsleistungen als Ergänzung zum Lebensunterhalt und suchen weiter nach einer Vollbeschäftigung. Das Fazit der Bundesagentur: Hier gibt es ein großes Potenzial, das es zu nutzen gilt.
Die Studie ’Fachkräftepotential von Arbeitslosen im Rechtskreis SGB II (’Hartz IV’) in der Gastronomie’ steht auf der Homepage zum Download bereit.

www.jobcenter-ichbingut.de
 


stats