Fairtrade-Towns

Kampagne feiert zehnjähriges Bestehen


Die internationale Fairtrade-Towns-Kampagne feiert 2010 ihr zehnjähriges Bestehen und nimmt dabei immer mehr an Fahrt auf: In mittlerweile 20 Ländern wurden bereits 850 Städte als Fairtrade-Towns ausgezeichnet, mehrere hundert Städte stehen auf der Warteliste.
 
Auch Deutschland beteiligt sich seit 2009 an der Kampagne und richtet nun die 4. Internationale Fairtrade-Towns-Konferenz aus: Aktuell diskutieren Gäste aus 18 Nationen in Bonn die weitere Entwicklung der weltweiten Kampagne. Während der Konferenz stellen u.a. Initiativen aus Tschechien, Polen und Nigeria den Start der Fairtrade-Towns-Kampagne in ihren Ländern vor. Darüber hinaus werden Projekte von Partnerstädten in Nord und Süd präsentiert und Möglichkeiten diskutiert, den Fairen Handel stärker in die kommunale Beschaffung einzubinden. Im Rahmen der Konferenz wird Bonn übrigens als 27. deutsche Fairtrade-Stadt ausgezeichnet.
 
Dabei dreht sich auch in Deutschland das Rad immer schneller: Seit der Verleihung des Titels an die erste deutsche Fairtrade-Stadt Saarbrücken im April 2009 wurden bereits weitere 26 Städte, Gemeinden und Landkreise ausgezeichnet, fünf weitere stehen 2010 noch an. Und die Liste der Bewerber ist lang: Fast einhundert Städte, Gemeinden und Landkreise haben sich in Deutschland auf den Weg gemacht, den Titel Fairtrade-Town zu erhalten.
 
„Wir sind überwältigt von der Begeisterung, mit der die Kampagne Fairtrade-Towns in Deutschland aufgegriffen wird. Sie zeigt das große Engagement der Bürgerinnen und Bürger für den Fairen Handel und verweist auf die Vielfalt der Möglichkeiten, den Einsatz der Kommunen für soziale Gerechtigkeit, Kinderrechte und Entwicklung in konkrete Handlungen umzusetzen“, erklärt der Geschäftsführer von TransFair e.V., Dieter Overath. Die Kampagne Fairtrade-Towns wurde in England von der Fairtrade Foundation gegründet. In Deutschland startete Transfair e.V. damit im Januar 2009.
 
www.fairtrade-towns.de
 
 



stats