Japan

"Kapsel"-Hotels auch in Europa?

Das berühmt-berüchtigte Kapsel-Hotel aus Japan steht allem Anschein nach kurz vor seinem Debüt in Europa. Einführen möchte es hier Simon Woodroffe, der Gründer der erfolgreichen Sushi-Restaurantkette Yo!. Vorgesehen ist für die europäischen Kapsel-Hotels der Name Yotel!. Bei den japanischen Kapsel-Hotels, von denen es vor allem in Tokio mehrere gibt, kann nicht mehr von "Zimmer" gesprochen werden.

Stattdessen verfügt der Gast lediglich über einen von der Größe her nicht viel mehr als einen Sarg messenden Verschlag, von dem unzählige neben- und übereinander für alle jene untergebracht sind, die entweder den letzten Zug nach hause verpasst haben oder die ihrem Arbeitsplatz nicht länger als eine Schlafpause fernbleiben wollen. Auch die Yotel!-Häuser werden ihren Gästen nur ein absolutes Minimum an Platz einräumen - allerdings durchaus etwas mehr als in Japan. Simon Woodroffe hat für die Gestaltung der britischen Kapseln den Designer Russell Mulchansigh gewonnen, der für British Airways jene Sitze entworfen hatte, die sich in der Ersten Klasse in vollwertige Betten umwandeln lassen.

Das erste Yotel! Soll im kommenden Jahr in London eröffnet werden. Dabei ist an mehrere Häuser in London gedacht. Sollte sich das Konzept als erfolgreich erweisen, ist in der ersten Stufe an die Ausweitung auf andere britische Städte und anschließend - als zweite Stufe - an die Expansion auf den europäischen Kontinent gedacht.
stats