Block Gruppe

Keinert kommt, von Bülow geht

Zum 1. Januar 2010 übernahm Stefan Keinert die Aufgaben des CFO in der Geschäftsführung der Eugen Block Holding, Hamburg. Zu seinen letzten Stationen gehörten Tchibo und die Albis Gruppe. „Wir freuen uns sehr, mit Stefan Keinert einen ausgesprochenen Experten gewonnen zu haben, der zukünftig die Finanzen der Block Gruppe verantworten wird", erläutert Inhaber Eugen Block seine Wahl.
Zeitgleich mit dem Neueintritt eines Chief Financial Officer (CFO) verließ Stephan von Bülow, Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe, Block auf eigenen Wunsch, um eine andere Top-Management-Aufgabe zu übernehmen. Er war mehr zehn Jahre mit von der Partie und intern wie extern außerordentlich geschätzt.

Dazu Eugen Block: „Wir bedauern die Entscheidung von Stephan von Bülow außerordentlich und danken ihm für sein langjähriges, erfolgreiches Engagement. Er hat die Geschicke der Gruppe in den letzten zehn Jahren maßgeblich mit gestaltet."

Die Block Gruppe: 1968 gegründet, umfasst die Block Gruppe heute drei Aktiengesellschaften und zwölf GmbH´s. Mit rund 1.750 Mitarbeitern und einem Umsatz von 228 Mio. € in 2009 zählt sie zu den größten Gastronomieunternehmen Deutschlands. Zur Gruppe gehört unter anderem die Block House Restaurantbetriebe AG mit 41 Steakrestaurants, darunter sieben im europäischen Ausland.

Die Premium-Burger-Restaurantkette Jim Block unterhält derzeit fünf Standorte in Hamburg. Die Block Foods AG umfasst die hauseigene Fleischerei, die auch nationale und internationale Kunden in Hotellerie- und Gastronomie beliefert. Ebenso den Qualitätsanbieter für Convenience-Food Block Menü sowie den Vertrieb einer umfassenden, innovativen Produktpalette für den Lebensmitteleinzelhandel. Das lebendige 5-Sterne-Hotel Grand Elysée im Herzen von Hamburg rundet die Gruppe glanzvoll ab.

www.block-house.de



stats