St. Moritz

Kempinski Grand Hotel des Bains eröffnet

Die Kempinski Hotels & Resorts mit Europasitz in Genf hat Mitte Dezember in St. Moritz das Kempinski Grand Hôtel des Bains eröffnet. Das Fünf-Sterne-Resort verfügt über 184 Zimmer und Suiten, einen Spa sowie Konferenzmöglichkeiten. Das ehemalige Parkhotel Kurhaus, das 1864 erbaut wurde, wurde innerhalb der vergangenen 14 Monate für 55 Mio. Schweitzer Franken renoviert und umgebaut. Eigentümer sind die Gemeinde St. Moritz sowie die Bäder AG, St. Moritz. Kempinski hat für das Hotel einen 20-jährigen Pachtvertrag angeschlossen. Markenzeichen des Hauses sind zwei Türme, die zwei luxuriöse dreistöckige Suiten beherbergen. Der 1.500 qm große Wellnessbereich bietet neben Hallenbad und Dampfbäder, diverse Saunen, Beautysalons sowie einen Fitnessbereich. Kulinarisch werden die Gäste in den Restaurants Les Saisons und Cà d’Oro verwöhnt.



stats