Quick

King Fish Burger mit MSC-zertifiziertem Hoki

Kürzlich teilte Quick, die größte Fastfood-Kette europäischer Herkunft mit, dass nunmehr in ihrem King Fish Burger Filets von MSC-zertifiziertem Hoki aus Neuseeland verwendet werden. Die Marke mit insgesamt 430 Restaurants in Frankreich, Belgien und Luxemburg ist damit in der Ketten-Gastronomie definitiv ein Vorreiter.



Bis dato hat das Marine Stewardship Council (MSC) den Bestand von zehn Fischarten als nachhaltig zertifiziert. Dazu gehören
  • die Westaustralische Languste
  • der Themse-Hering
  • der Alaskalachs
  • der Neuseeland-Hoki
  • die Muscheln im Meeresarm von Burry
  • die mit Handleinen gefischte Makrele von Cornwall
  • die Kaisergranate im Loch Torridon
  • der Zahnfisch aus Südgeorgien
  • der Südafrikanische Seehecht und
  • die Languste aus der Bucht von Baja California in Mexiko.
Das Zertifizierungsverfahren läuft für mehr als 40 weitere Fischarten.



Das MSC (1990 von Unilever und dem WWF – World Wildlife Fund – gegründet und seit 1999 eine völlig unabhängige Organisation) hat auf der Grundlage der Nachhaltigkeit einen neuen Fischmarkt ergründet. Das Programm fordert den Kunden auf, beim Einkauf dank des Ökosiegels auf Produkte aus nachhaltigen Fischereien zu achten. Inzwischen tragen 200 Produkte das Siegel – im Vergleich zum letzten Jahr eine Steigerung um fast 30 %. Übrigens, das Marine Stewardship Council war auch auf der Europäischen Fischmesse vom 4. bis 6. Mai in Brüssel präsent und machte auf seine Sache aufmerksam.



Weitere Infos über Roland Higgins Email bzw. www.msc.org.

stats