Frankfurt/M

King Kamehameha Club ausgezeichnet

Die Schweizer Organisation 'The World Finest Clubs Association' kürt heute Abend den King Kamehameha Club in der Hanauer Landstraße zu einem der 'World's Finest Clubs'. Zelebriert wird dieser Anlass mit einer feierlichen Award-Verleihung. Damit reiht sich diese Adresse in Frankfurts wildem Osten in die glamouröse Liste solcher Clubs wie
  • dem Ott Zutz in Barcelona,
  • dem P1 in München,
  • dem Pacha auf Ibiza und
  • dem Olivia Valere in Marbella ein.
Das KingKa, so die Kurzformel, entstand auf dem Gelände der einstigen Union-Brauerei. Es ist Disco Club, Bar, Lounge und vor allem Event-Location. Und Restaurant. Die Eröffnung der angesagten Ausgehdestination im Frühjahr 1999 markiert den Aufschwung des Subkultur-Viertels zum Frankfurter Szene-Kulttreff.



Architektur und Innen-Design des XXL-Standorts, der bis zu 1.500 Menschen fasst, suchen ihresgleichen. Der Clou des 14 m hohen Raums ist die Galerie oberhalb des Clubgeschehens.

www.king-kamehameha.de

stats