Frankfurt

King Kamehameha Suite mit erster Traders’ Night

Was in New York und London gang und gäbe ist, wird jetzt auch in Frankfurt Einzug halten: Mit der ersten Traders’ Night soll eine Zielgruppe angesprochen werden, die laut Initiatoren in der Börsenstadt bisher wenig beachtet wurde. „Eingeladen sind alle, die sich im weitesten Sinne mit dem Thema Handel beschäftigen – Aktien-, Bonds-, Derivate- und Devisenhändler“, so Marcel Walter, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens ProValues Consult.

Ort des Geschehens: die King Kamehameha Suite nahe der Alten Oper in Frankfurt. Die stylische 700 qm-Location in einer historischen Stadtvilla - Cafe, Bar, Bistro, Business Lounge und Eventschauplatz zugleich - spricht vor allem Business Professionals an. Am Abend des 30. März sind Börsianer im Visier: Für 150 Euro pro Karte bietet das Programm F&B, Tanz und Entertainment. Höhepunkt: eine Tombola zugunsten der Deutschen Gesellschaft für Multiple Sklerose. „Der Charity-Aspekt ist uns wichtig. Wer Erfolgt hat, trägt er auch eine gewisse Verantwortung. Schließlich verdankt er seinen Erfolg der Gesellschaft. Das ist das amerikanische Prinzip – Living and Giving“, sagt Walter. Namhafte Sponsoren stifteten Preise im Wert von rd. 35.000 EUR, das Aktionshaus Sotheby’s wird zudem zwei Kunstwerke für den guten Zweck versteigern. Die Moderation der Tombola übernimmt Frank Lehmann, Moderator der ARD-Börsennachrichten.

Die Veranstalter wollen die Zielgruppe auch weiterhin bedienen – mit einem Trader’s Barbecue im Sommer und einer Dealmaker Night zum Jahresende.
www.king-kamehameha.de

stats