Cinemaxx

Kinokette wird britisch

Vue Entertainment übernimmt Deutschlands zweitgrößten Kinobetreiber. Die Hamburger Cinemaxx AG verlässt damit auch die Börse. Der bisherige Großaktionär Herbert Kloiber ist vor acht Jahren eingestiegen und hat nach eigenen Angaben in dieser Zeit die Company von einer schwierigen in eine stabile Lage gebracht. 1.800 Mitarbeiter müssen sich keine Zukunftssorgen machen, heißt es.

Cinemaxx betreibt in Deutschland 31 und in Dänemark 3 Kinocenter mit rund 75.000 Plätzen. 2011 hat das Unternehmen mit 16,3 Mio. Besuchern rund 200 Mio. € Umsatz erzielt. Gastronomisch verbirgt sich in diesem Volumen ein Erlösbrocken von knapp 42 Mio. €.

Die Übernahme soll im 3. oder 4. Quartal 2012 abgeschlossen sein. Kartellrechtliche Schwierigkeiten werden nicht erwartet, denn der Marktanteil beträgt hierzulande nur gut 12 %.

Vue Entertainment verfügt über 85 Kinos mit rund 800 Sälen. Und das in Großbritannien, Irland, Portugal und Thailand. Als Umsatz werden 300 Mio. Pfund genannt, dahinter steht der Finanzinvestor Doughty Hanson.

www.cinemaxx.com
www.vueentertainment.com



stats