Berlin

KochKunst-Ausstellung – Selbstportraits Berliner Köche

Vom 15. Juni bis 25. Juli 2010 präsentieren die Spitzenköche der Bundeshauptstadt in der Galerie des Café Einstein unter den Linden eine Ausstellung rund um das Thema KochKunst. ’Selbstportraits Berliner Köche’ so der offizielle Titel der Veranstaltung. Nicht nur Berliner, sondern auch alle, die der Stadt in dieser Zeit einen Besuch abstatten, sollten sich das Einstein mit dieser Veranstaltung nicht entgehen lassen.
Dazu laden die Berliner Spitzenköche alle Interessierten herzlich ein. Das Thema der Ausstellung verrät bereits, worum es geht: ’KochKunst - Selbstportraits Berliner Köche’. Dabei handelt es sich um eine fotografische Studie von Susanna Kraus mit der besonderen, begehbaren Kamera Imago1:1, nach einer Idee von Jörg Teuscher und Stephan Falke.

Gezeigt werden lebensgroße Portraits – Momentaufnahmen jener Berliner Kochpersönlichkeiten, die die Hauptstadt kulinarisch veränderten. Jede dieser Schwarz-Weiß-Fotografien ist ein Unikat, entstanden in der Kamera für lebensgroße Abbilder, Imago1:1.

Gezeigt werden sowohl etliche der Berliner Altmeister als auch eine Reihe junger Trendsetter. Köche wie Herbert Beltle, Johannes King, Franz Raneburger, Rolf Schmidt und Karl Wannemacher bildeten eine Generation von Köchen aus, die heute mit ihren Restaurants Furore machen – Sonja Frühsammer (Frühsammers Restaurant) beispielsweise lernte das Einmaleins der Herdarbeit bei Karl Wannemacher, Marco Müller (Rutz-Wein-Bar) bei Johannes King, Tim Raue bei Franz Raneburger.

Diese junge Garde hat inzwischen den Staffelstab übernommen und ein beeindruckendes Tempo angeschlagen. Gemeinsam mit Köchen wie Michael Hoffmann, Thomas Kammeier, Kolja Kleeberg und Christian Lohse, für die Berlin nach dem Mauerfall interessant wurde sowie den Newcomern Daniel Achilles, Stefan Hartmann, Michael Kempf und anderen haben sie Berlin zur kulinarischen Hauptstadt gemacht. Der Auswahl der Köche liegen die Juryentscheidungen der ’Berliner Meisterköche’ seit 1997 sowie die Bewertungen des Guides Michelin und des Gault Millau für Berliner Restaurants der letzten Jahrzehnte zu Grunde.

Die Portraitfotos der Berliner Köche wurden mit der Imago 1:1 hergestellt. Imago bedeutet Ebenbild, 1:1 beschreibt die Abbildungsgröße. Susanna Kraus, Tochter des Erfinders dieser Kamera, reaktivierte diese 2004, fand Produzenten für das großformatige Spezialpapier und begann, das fototechnische Fossil für die Portraitfotografie einzusetzen.

www.camera-imago.com


stats