Jamie Oliver

Kochblatt und Konzept kommen nach Deutschland

Der Hamburger Verlag Gruner+Jahr holt sich im Frühjahr 2011 die Jamie Oliver-Kochzeitschrift auf den deutschen Markt. Importiert wird das komplette Medienmodell inklusive Titel.

In Großbritannien, in der Heimat des Gastro-Popstars Jamie Oliver, ging das Publikumsblatt vor gut drei Jahren an den Start. Content-Mittelpunkt: Rezepte mit saisonalen und regionalen Zutaten.
Zielgruppe sind Frauen zwischen 30 und 50 Jahren. "Jamie" erscheint alle zwei Monate, soll im Schnitt 124 Seiten umfassen und kostet 4,90 Euro. Die Druckauflage liegt bei 100.000. Agentur Gudella Barche. Das Magazin erscheint in der G+J-Verlagsgruppe Exclusive & Living.

Dort steht der deutsche Starkoch Tim Mälzer mit am Herd und zeigt sein Gesicht. Wetzt der jetzt wütend die Messer, weil Jamie Oliver nun sogar ein eigenes Magazin bekommt? Rivalen am Rinderbraten? Nein, beruhigt eine Verlagssprecherin: "Beide sind gut miteinander befreundet, Tim Mälzer weiß vom neuen Magazin und freut sich darauf."
 
Jamie Oliver gilt als einer der beliebtesten Köche in Deutschland, jeder zweite kennt ihn hier. Er beschäftigt inzwischen 5.000 Mitarbeiter.

Seit kurzem ist auch bekannt, dass die Unternehmensgruppe von Jamie mit dem Restaurant-Konzept 'Jamie's Italian' auf den europäischen Kontinent kommen will. Um am liebsten würde man 2012 in Deutschland damit starten. In Großbritannien zählt die Marke momentan 16 Units mit überragenden Umsätzen. Man ist auf der Suche nach Partnern.

www.guj.de
www.jamieoliver.com/italian/the-restaurants



stats