Sol Meliá

Kontrolliertes Wachstum

Die spanische Hotelgruppe Sol Meliá, Palma de Mallorca, hält trotz angespannter Wirtschaftslage an der angekündigten Expansion fest. Derzeit liegen Verträge für 63 Städte- und Ferienhotels vor, die bis zum ersten Halbjahr 2003 eröffnet werden sollen. Dazu gehört unter anderem auch das Tryp Frankfurt Messe, das im Oktober kommenden Jahres mit 186 Zimmern seine Pforten öffnet. Die Hotelgesellschaft erzielte im vergangenen Geschäftsjahr mit einer durchschnittlichen Belegung von rund 70 Prozent einen konsolidierten Umsatz in Höhe von 1,016 Mrd. Euro (+ 14 Prozent). In den ersten drei Monaten 2002 sank der Umsatz pro verfügbarem Zimmer gegenüber Vorjahreszeitraum um 4,8 Prozent. Im letzten Quartal 2001 war der RevPar ereignisbedingt noch um 17,6 Prozent zurückgegangen. Derzeit betreibt Sol Meliá über 350 Hotels in 30 Ländern. Im Portfolio der Gruppe befinden sich Hotels der Marken Paradisus Resorts, Meliá, Tryp und Sol. In Deutschland führt das Unternehmen zwölf Stadthotels der Marke Tryp.


stats