Sorat Hotels

Kooperation mit Norlandia Hotelgruppe

Die Berliner Hotelgruppe Sorat Hotels ist eine Verkaufs- und Marketingkooperation mit der norwegischen Hotelgruppe Norlandia eingegangen. Im Rahmen des Abkommens sind gemeinsame Messeauftritte und Kundenprämien geplant. Außerdem sollen die Hotelverzeichnisse sowie die Websites mit Hinweisen auf den jeweiligen Partner versehen werden. Die Sorat Hotelgruppe verspricht sich von der Zusammenarbeit, die Verkaufsstrukturen der Norlandia Hotels zu nutzen, um in Skandinavien bekannter zu werden. Zudem können damit Sorat-Kunden zusätzliche Destinationen angeboten werden. "Die Norlandia Hotelgruppe ist ein erfahrener Partner - sie arbeitet seit Jahren mit den dänischen Inter Dan Hotels und den schwedischen Sweden Hotels zusammen", erläutert Antje Pflug, Marketing-Direktorin der Sorat Hotels. Zur Norlandia-Gruppe gehören zurzeit 69 Hotels in Norwegen und Schweden, die in Ferienregionen und Großstädten liegen. Das Portfolio der Sorat Hotels umfasst 24 Stadthotels. Wie die Berliner außerdem bekannt gegeben haben, sollen die fünf Hotels der britischen GMS-Group wieder aus den Sorat-Hotelverzeichnissen verschwinden. Sorat startete im vergangenen Jahr mit der GMS-Group ihre Auslandsaktivitäten. Antje Pflug erklärt dazu: "Leider konnten die Hotels in Italien, Indien und den Vereinigten Arabischen Emiraten die geforderten Standards nicht einhalten." Darüber hinaus ist die Hotelgruppe im Mai 2002 mit dem Sorat Grand Hotel Lublinianka in Lublin/Polen an den Start gegangen. Damit ist Sorat erstmals auf dem polnischen Hotelmarkt präsent. Das Haus verfügt über 72 Zimmer, Restaurant, Coffee Shop, Bar und drei Tagungsräume. Außerdem ist geplant, im kommenden Jahr das Sorat Hotel im Messeturm Basel in der Schweiz zu eröffnen. Das 230-Zimmer-Hotel ist in den unteren Geschossen des Messeturms untergebracht und soll ein Restaurant, Lobby Bar und Tagungsräume auf einer Gesamtfläche von 700 qm anbieten. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschafteten die Sorat Hotels einen Umsatz von 39,8 Mio. Euro.

stats