Inn Side Hotel

Kräftiges Wachstum angepeilt

Wachstum auf allen Ebenen lautet die Devise der Düsseldorfer Inn Side Hotel GmbH für das laufende Geschäftsjahr. So plant die Hotelgruppe in 2004, den Umsatz um 27,6 Prozent auf 21,7 Mio. Euro zu steigern und die Gästezahl um 26,9 Prozent auf 231.000 zu erhöhen. Entscheidende Impulse erwartet Inn Side-Geschäftsführer Bernhard Klein dabei vom jüngst eröffneten Inn Side Hotel im Space Park Bremen. Darüber hinaus seien der Start und die Zahl der Vorausbuchungen in 2004 erfolgsversprechend gewesen. Im vergangenen Jahr musste das Unternehmen Federn lassen. Zwar konnte die durchschnittliche Zimmerauslastung um 6,4 Prozent auf 66,8 Prozent gesteigert werden. Dagegen fiel der Gesamtumsatz aufgrund rückläufiger Zimmerpreise um 7,1 Prozent auf 17 Mio. Euro. „2004 wollen wir nicht nur diesen Rückgang kompensieren, sondern kräftig zulegen“, sagt Klein. Umsatzsteigerungen durch Neueröffnungen peilt die Gesellschaft zusätzlich im kommenden Jahr an. So entsteht derzeit in Münchens Parkstadt Schwabing ein 160 Zimmer-Hotel, das dem Großprojekt Highlight Tower angegliedert ist. Das Vier-Sterne-Haus soll über 160 Zimmer und Suiten, Restaurant, Businesslounge und einen umfassenden Wellnessbereich verfügen. Darüber hinaus sind Konferenzräume auf einer Gesamtfläche von etwa 200 qm geplant. Ebenfalls im Bau befindet sich ein zweites Inn Side Residence-Hotel in Frankfurt. Neben dem Eurotheum will das Unternehmen künftig im Stadtteil Niederrad 146 Studios und Suiten für Langzeitgäste anbieten. Zudem ist ein Hotelprojekt in Luxemburg gestartet, das voraussichtlich 2006 fertiggestellt wird.

stats