Burger King

Krefelder Restaurant 1 Tag lang in Azubi-Hand

Vergangene Woche führten (fast) einen Tag lang  neun Auszubildende Regie im Burger King-Restaurant in der Gladbacher Straße in Krefeld. Von morgens 9 bis abends 17 Uhr übernahmen die normalerweise in verschiedenen Betrieben der Marke beschäftigten künftigen Fachmänner/-frauen für Systemgastronomie eigenverantwortlich das komplette Aufgabenspektrum des Restaurantmanagements.

 

„Wir wollten mit dieser Aktion Aufmerksamkeit für die facettenreiche und zukunftsträchtige Ausbildung im Burger King-System schaffen und die Azubis an ihre späteren Aufgaben alsFachmann/-frau für Systemgastronomie heranführen“, erklärt Jutta Fuxen, Managerin für den Bereich Ausbildung bei Burger King  Deutschland.

 

Die Auszubildenden, die sich in unterschiedlichen Ausbildungsjahren befinden, hatten sich schon Wochen zuvor auf ihre Aufgabe vorbereitet. Denn neben der bereits erlernten richtigen Zubereitung und dem Verkauf der Produkte ging es – unter fachlicher Anleitung - an diesem Tag auch um Management-Aufgaben von der Personalplanung über den Wareneinkauf bis zur Qualitätskontrolle.

 

Die professionelle Ausbildung zum/zur Fachmann/-frau für Systemgastronomie ist das Sprungbrett für eine Management-Karriere bei Burger King. Darüber hinaus bildet das Unternehmen seit dem 1. September 2009 zur Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie aus und bietet damit auch Jugendlichen mit Hauptschulabschluss, die ihr Talent im operativen und weniger im kaufmännischen Bereich sehen, die Möglichkeit, einen IHK-Abschluss zu erlangen. Derzeit befinden sich im gesamten Burger King-System in Deutschland 764 Auszubildende. Die meisten werden nach der Abschlussprüfung übernommen, betont das Unternehmen.

 

Der Karrierebereich der Unternehmenswebsite wurde neu gestaltet, er bietet Informationen zu den Stellenprofilen, den Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten sowie eine Übersicht offener Stellen.

www.burgerking.de/karriere

 



stats