Deutsches Haus Athen

Kulinarisch top!

Üppig war sie nicht gerade, die bisherige Ausbeute deutscher Sportler in Sachen Olympia-Medaillen, manche Erwartung auf Gold, Silber und Bronze dürfte wohl enttäuscht worden sein. Weniger Grund zur Klage haben dagegen die Gäste im Deutschen Haus: Sportler, Funktionäre und natürlich die Gäste der Sponsoren dürfen sich hier von morgens bis abends am reichhaltigen Büffet bedienen, das unter der Federführung der Helmut Angerer und Gerhard Obermayr-Messegastronomie täglich bis zu 1.500 Mägen füllt.



Helmut Angerer, seit Jahren ein alter Hase im Event- und Messe-Catering, und sein langjähriger Mitarbeiter Obermayr, der seit kurzem als offizieller Partner firmiert, sorgen mit rund 40 deutschen und 20 griechischen Mitarbeitern für ein F&B-Angebot, das vor allem eins ist: leicht und bekömmlich, schließlich herrschen in Athen an manchen Augusttagen Temperaturen bis zu 40°C im Schatten.



So gibt es morgens ein Frühstücksangebot zum leichten Start in den Tag, ab mittags ist dann durchgehend für warme Mahlzeiten, Snacks, Kuchen bis hin zum kleinen Nachtmahl gesorgt. Auf dem Speiseplan: Gemüse, Salate, Gegrilltes und mageres Fleisch. Sogar eine eigene Bäckerei haben Angerer und Co. mitgebracht, samt Bäckermeister und Konditorin. Abgerundet wird das Angebot durch eine Auswahl griechischen und deutschen Käses.



Neben dem F&B-Angebot spielt die Logistik eine große Rolle: bis zu 6.000 Gläser und 5.000 Teller werden täglich benötigt und müssen gespült werden. TK-Ware kam per Kühlcontainer nach Athen, Obst, Gemüse und Molkereiprodukte werden ebenso wie Fleisch von griechischen Erzeugern angeliefert - meistens um 4 Uhr morgens. Foodservice-Höchstleistungen rund um die Uhr eben. Schade eigentlich, dass es für diese Disziplin keine Medaillen gibt....

www.athens2004.com

stats