Buchtipps

Kulinarische Grüße aus Südafrika

Schon vor dem Anpfiff ein weltmeisterliches Zusammenspiel: die Südafrikanische Küche mit ihren vielen Gesichtern. Wie die Bevölkerung des Landes ist sie ein Schmelztiegel verschiedenster Einflüsse und kolonialer Prägungen.

Und so speist sich das kulinarische Profil der Regenbogennation weniger aus dem Erbe afrikanischer Ureinwohner denn aus der Burischen (Holländischen), Indischen, Malaiischen und sogar Englischen Küche – wobei jede Provinz Südafrikas von anderen Schwerpunkten und Eigenheiten charakterisiert wird. Während Currys indische Anleihen spiegeln, zeugen z.B. Braaivleis und Biltong von den burischen, Sosaties und Bobotie von malaiischen Einflüssen. Fleisch ist eine der Hauptzutaten der Kap-Küche. Neben Lamm, Huhn und Rind stehen Krokodil, Antilope, Büffel und Strauß auf dem Speiseplan. So bunt und wild gemixt die Zutaten, so abwechslungsreich und farbenfroh die Speisen. Drei druckfrische Inspirationsquellen:


Südafrika – das Kochbuch. Typisches und Ungewöhnliches flankiert von korrespondierenden Weinempfehlungen. Rund 600 Farbfotos stimmen auf Land und Leute ein und machen Lust, die beeindruckende Vielfalt der südafrikanischen Küche zu entdecken. Ein ausführliches Kapitel über die Weinkompetenz der Nation – von Anbaugebieten bis Rebsorten – runden das Werk schmackhaft ab.

Fackelträger Verlag, geb., 256 Seiten, 600 farb. Abbildungen,
ISBN 978-3-7716-4445-1, 10 EUR



Tafeln wie am Tafelberg: Die besten Rezepte aus Südafrika. Die Herbstnovität 2009 versammelt rund 70 typische Rezepte des Vielvölkerstaates auf 160 Seiten. Ausführliche Anleitungen und zahlreiche Tipps zu landestypischen Zutaten machen das Kochbuch zum spannenden kulinarischen Reiseführer durch die Kochtöpfe Südafrikas.

Naumann & Göbel Verlagsgesellschaft, gebunden, 160 Seiten, ISBN 978-3-625-12156-5, 7,95 EUR


  
Voodoo Food entfaltet die ganze Magie der afrikanischen Küche. Autor Dodo Liadé, seit vielen Jahren engagierter Botschafter seines Heimatkontinents, unternimmt eine kulinarische Reise von Abidjan nach Sansibar. In den mehr als 60 Rezepten lässt er Gewürze die Hauptrolle spielen. Die besondere Würze der Neuerscheinung: Anstelle repräsentativer Food-Fotografien schicken fantasievolle Illustrationen die Sinne auf Safari.

Edition Styria, 2010, 160 Seiten, geb., ISBN 978-3-99011-013-3, 29,95 EUR 

stats