Lufthansa

LSG-Verluste und T & R-Börsengang

Die Lufthansa AG präsentierte ihre Zahlen der ersten 9 Monate im laufenden Jahr. Ein Plus von 7,7 % auf 12,7 Mrd. Euro bei den Umsatzerlösen sowie ein operatives Ergebnis von 251 Mio. Euro (Vorjahr: - 154). Von allen Geschäftsbereichen hat nur die Catering-Gesellschaft LSG mit 114 Mio. Euro einen Verlust ausgewiesen.



Trotz dieser verbesserten Gesamtwerte hält das Management an seinem Effizienz- und Kostensenkungsprogramm fest. Es gelte, sich künftig auf das Kerngeschäft - Passage - zu konzentrieren. Dieses Geschäftsfeld sei durch seine Sogeffekte der optimale Kern für den Konzern, so Vorstandsvorsitzender Wolfgang Mayrhuber. Der stärkere Fokus auf die Kernkompetenzen spiegelt sich auch in der Absicht wider, die 30-%-Beteiligung an der Tank & Rast Holding AG zusammen mit den anderen Anteilseignern an die Börse zu bringen.

www.lufthansa.com

stats