Europa Miniköche

Längster Apfelkuchen für Aktion ’Kinder helfen Kindern’

301 Europa Miniköche im Alter von 10 bis 11 Jahren setzten ihre Kochfähigkeiten ein, um für einen guten Zweck Geld zu sammeln. Gemeinsam backten sie am 29. September einen 202 m langen Apfelkuchen – Miniköche-Initiator Jürgen Mädger bezeichnet ihn als den längsten Europas. Schauplatz der Aktion war die bekannte Bodensee-Insel Mainau, auf die die Miniköche-Schirmherrin Bettina Gräfin Bernadotte persönlich eingeladen hatte.

Die Backzutaten brachten die Miniköche aus ihren 21 Heimatregionen selbst mit: insgesamt rund 260kg Äpfel, 1400 Eier, 100kg Mehl, 85kg Butter, ebenso viel Zucker und 50l Laktose-freie Sahne. Unterstützt wurden die engagierten Nachwuchsköche beim Fertigstellen des Kuchens durch Mainau-Küchenchef Herbert Brand. Und wer durfte die 202 m Backwerk verzehren? Dieser Genuss war den Besuchern des Botanischen Gartens vorbehalten, die ihn so lecker fanden, dass sie bereitwillig spendeten. Für einen guten Zweck, denn die gesammelten Spendengelder gehen über die Miniköche-Sammelaktion „Kinder helfen Kindern“ an diverse Kinderhilfsprojekte in Deutschland und ganz Europa.

Wer sind die Miniköche? 1989 wurde das Projekt im schwäbischen Bartholomä gegründet unter dem Motto ’Gesundheit durch richtige Ernährung in einer intakten Umwelt’. Es richtet sich an Kinder im Alter von 10 und 11 Jahren und führt sie ein Mal im Monat unter der fachkundigen Anleitung von Köchen und Service-Fachkräften in die Theorie und Praxis der Lebensmittel-Zubereitung ein – die mittlerweile 30 Gruppen treffen sich in gastronomischen Betrieben zum Kochen.

Letztendlich sollen die Minis für eine gesunde Ernährung begeistert und mit regionalen Produkten sowie Umweltschutz vertraut gemacht werden. Dabei werden die Regionalgruppen von Schirmherren aus Politik oder Wirtschaft vor Ort unterstützt. Bettina Gräfin Bernadotte übernahm bereits 2002 die Schirmherrschaft der Regionalgruppe Bodensee, seit 2009 ist sie Schirmherrin aller Europa Miniköche.

„Dass Kinder lernen, woher unsere Lebensmittel kommen und wie sie verarbeitet werden, ist mir sehr wichtig. Es ist doch toll, wenn ein Kind seine Mutter zum Einkaufen auf dem lokalen Wochenmarkt auffordert!“, so Gräfin Bernadotte. Nach 20 Treffen und bestandener Prüfung erhalten die kleinen Köche ein IHK-Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an einem zweijährigen Berufsvorbereitungsseminar.

www.minikoeche.eu
 

stats