Osnabrück

Laola beim MensaKickerCup

Der Countdown in der Mensa am Schlossgarten in Osnabrück kündigt es längst an: der beliebte MensaKickerCup des Studentenwerks geht im WM-Jahr in die dritte Runde. 32 Teams kämpfen um wertvolle Sachpreise im Gesamtwert von 1.000 € und den begehrten Wanderpokal. Wie bei der „großen“ WM sorgen auch bei der Tischfußballversion zwei Maskottchen für gute Laune: der sympathische Eisbär und der freche Fisch haben sich während der letzten Turniere in die Herzen der Fans gespielt und wollen so auch dieses Mal als Glücksbringer ihren großen Vorbildern Goleo VI und Pille nacheifern, verrät Maik Möller. „Die Zusammenführung verschiedener Kulturen sowie die Förderung von Fairness, Teamgeist und Toleranz ist dabei Ziel des MensaKickerCups“, zeigt sich die Geschäftsführerin des Studentenwerks Birgit Bornemann begeistert, für die die Kulturförderung des Studentenwerks mehr als nur eine schöne Nebensache ist. Zum Tisch-Fußball laden gleichzeitig auch die Mensaköche ein und bieten passend zum Turnier ein weltmeisterlich inspiriertes Menü. Auch darüber hinaus wird ein tolles Rahmenprogramm geboten. Nach dem Finale gibt es eine Party, mit der sich die Osnabrücker Nachtschwärmer auf das WM-Jahr einstimmen sollen. Dazu passend wird der eigens kreierte WM-Spezial-Cocktail serviert und ein WM-Spezial-Kickertisch unter allen Gästen verlost.


stats