Dubai

Launch von FoodService Europe & Middle East

Begeisterte Resonanz auf die erste Ausgabe der erweiterten Fachzeitschrift FoodService Europe & Middle East. Das neue Fachblatt wurde am 22. und 23. Februar in Dubai der neuen Leserschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten präsentiert. Eine Stimme: „Nie zuvor habe ich ein Fachmagazin gesehen, das so viele hoch relevante Facts & Figures in einer solchen Dichte kommuniziert.“ Die Ausgabe 1. Quartal ’04 mit insgesamt 92 Seiten enthält einen 34-seitigen Middle East-Teil mit Fokus auf Dubai.



Anders als im europäischen Markt hat hier Hotel-Gastronomie einen Top-Stellenwert. Zum Start wurde das F&B-Portfolio von Jumeirah International porträtiert, ein Luxus-Empire mit dem Burj Al Arab als Landmark – 50 Restaurants und Bars inmitten von 2.000 Hotelzimmern. Die Gastronomie holt hier phänomenale 50 % der Gesamtumsätze. Weitere Projekte liegen auf dem Reißbrett.



Neben F&B in Hotels umfasst die Middle East-Berichterstattung als zwei weitere Schwerpunkte Fast Food-/Restaurant-Ketten und Contract Catering. Nächster Länder-Fokus liegt auf Ägypten.

Das Launching fand im J.W. Marriott Hotel statt – parallel zur Annual German Food Exhibition der CMA. Dort präsentierten zwei Dutzend Unternehmen – darunter Achenbach, Darboven, Käserei Champignon, Tchibo und Salomon Hitburger – ihr Exportprogramm. Top Fachpublikum unter den Besuchern.

FoodService Europe & Middle East erscheint vierteljährlich, ergänzt durch eine spezielle Trend-Ausgabe. Die Publikation des Deutschen Fachverlages wird in Personalunion mit dem deutschen Titel food-service gemacht, sowohl auf der redaktionellen als auch auf der kaufmännischen Seite.



Interesse an Probeheft: Dennis.Braesigk@dfv.de

stats