München

Le CroBag jetzt auch im Hauptbahnhof

Wo vorher ein Reisebüro untergebracht war, präsentiert sich jetzt ein fast 200 qm großer Le CroBag-Betrieb im Münchener Hauptbahnhof: mit 30 Sitz- und Stehplätzen, in modern-stylishem Design und untermalt von eigens fürs Konzept komponierten Lounge-Klängen. Rund 1.000 Gäste am Eröffnungstag stimmen hoffnungsfroh in Sachen Frequenz und Umsatz.

Mittelfristig rechnet Friederike Stöver , Geschäftsführerin der Backwarenformel aus Hamburg, mit mindestens 1.500 Gästen/Tag und einem Durchschnittsbon von 3,60 bis 3,80 EUR. Erfahrungswerte an anderen großen Verkehrsstandorten deutscher Metropolen zeigen, dass dieses Ziel durchaus zu erreichen ist. Schließlich zählt der Münchener Hauptbahnhof mit einer täglichen Frequenz von 350.000 Reisenden, darunter viele Touristen, zu den meistfrequentierten Bahnhöfen Deutschlands.
 
Einzige Sortimentsanpassung der deutschen Formel mit den französischen Core-Produkten an die bayerische Landeshauptstadt: Brezen (0,50 EUR/mit Butter 1 EUR). Das gilt auch für den Betrieb im Ostbahnhof, die erste München-Präsenz von Le Crobag. Vor drei Jahren eröffnet, wird das Outlet gerade aufgehübscht. Tapeten und neue Möbel sorgen künftig für noch mehr zeitgemäßen Chic. Aktuell zählt Le CroBag 114 Betriebe in Deutschland.

http://www.lecrobag.de/


stats