Günzburg

Legoland eröffnet Feriendorf mit 396 Betten

Das weltweit erste Legoland Feriendorf wurde von der bayrischen Familienministerin Christa Stewens in Günzburg eröffnet. Im siebten Jahr seines Bestehens positioniert sich der deutsche Legoland Park damit als ideale Kurzreisedestination für Familien. Auf einer Fläche von knapp acht Hektar stehen den Gästen ab dem 27. Juni 45 Ferienhäuser mit 90 Familienzimmern, ein großzügiger Campingplatz, ein Restaurant sowie ein See mit Sandstrand und zahlreichen Abenteuerspielplätzen zur Verfügung. Mit rd. 1,3 Mio. Besuchern jährlich gehört Legoland zu den vier größten Freizeitparks in Deutschland. Das neue Ferienressort markiert einen weiteren Entwicklungsschritt hin zum Ferienressort. Besonders Zwei- und Drei-Tages-Gäste sowie Familien mit einer Anfahrtszeit von mehr als zwei Stunden sind die Zielgruppe. Das Feriendorf ist parallel zur Legoland-Saison von März bis November geöffnet . „Seit der Übernahme von Legoland im Juli 2005 gab es drei jahre in Folge große Investitionen in den Park, weil wir an den zentralen Standort in Süddeutschland glauben und ein hohes Wachstumspotenzial sehen“, so Nick Varney, CEO der Muttergesellschaft Merlin Entertainments Gruppe. In den acht Abenteuerwelten von legoland Deutschland gibt es mit über 50 Attraktionen, Live-Shows und Workshops. Rund 500 Lego-Modelle aus 1,5 Mio. verbauten Steinen erwarten die Gäste im Feriendorf auf den Zimmern, an den Häusern und Wegen sowie im Restaurant. Im großen Zentralbereich mit Rezeption und Lego Shop, Restaurant mit Terrasse (250 Sitzplätze) für Frühstück und Abendessen und am See mit Sandstrand, Liegestühlen und Strandkörben können die Gäste ihren Parkbesuch entspannt ausklingen lassen. www.legoland.de


stats