Vertragsunterzeichnung

Leipzig bald erstes Alex

Die Alex-Gastrokette kommt im Frühjahr 2012 erstmals nach Leipzig. Bernd Riegger, Deutschlandchef, unterzeichnete vor wenigen Tagen einen langjährigen Pachtvertrag mit dem Eigentümer des traditionsreichen und in den vergangenen vier Jahren denkmalschutzgerecht restaurierten Handelshofes am berühmten Leipziger Naschmarkt.
Im Fokus des innenarchitektonischen Konzeptes für das neue Lokal steht die Wiederaufnahme des ursprünglichen Erscheinungsbildes als Schankstätte unter Berücksichtigung der vorhandenen baulichen und historischen Charakteristik.

Eine möglichst originalgetreue Rekonstruktion und die Schaffung einer dem Standort gerecht werdenden Anmutung hat auch oberste Priorität bei der Gestaltung der großen Terrasse vor dem 'Alex im Burgkeller', auf der ab Frühjahr 2012 rund 500 Gäste einen Logenplatz auf dem Naschmarkt finden werden.

Das Leipziger Alex-Lokal ist das 39. Outlet der deutschen Kette, die 1999 von der britischen Mitchells & Butlers übernommen wurde und seit 2004 einen der ersten drei Plätze unter den Freizeitgastronomie-Unternehmen in Deutschland belegt.

2011 hat Mitchells & Butlers Deutschland einen neuen Expansionsreigen eröffnet und will bis Ende 2012 auf rund 50 Alex-Betriebe anwachsen. Abrunden will man die bestehenden Spitzenstandorte wie im Hamburger Alsterpavillon, Berliner Sony-Center, Bremer Waterfront, Münchner Pasing Arcaden oder dem kürzlich unterschriebenen Renommierobjekt "The Squaire" am Frankfurter Flughafen durch hochwertige Lagen in weiteren deutschen Metropolen wie Leipzig (rund 1,2 Mio. € Investitionen).

www.alexgastro.de
 


stats