Neu in Essen

Leo’s Casa mit Gourmet-Pizza

Seit Anfang Oktober hat Stratmanns Theater im Essener Europahaus ein neues gastronomisches Konzept. Am Kennedyplatz eröffnete ‘Leo’s Casa‘, ein Mix aus Café, Bar, Restaurant, Lounge & Club. Nach dreieinhalbmonatiger Umbauzeit und Investitionen in Höhe von rund 1 Mio. Euro können Freunde mediterranen Lifestyles dort Crostini, Cross-Over-Pizzen, Pasta, Salate und Antipasti genießen. Gelb gewischte Wände und schmiedeeiserne Leuchter sorgen für behagliche Wohnzimmeratmosphäre, selbst ein Kamin fehlt nicht. Haupt-Attraktion des 120 Plätze-Restaurants ist jedoch der monumentale Woodstone-Steinofen in der offenen Showküche. Dort werden Gourmet-Pizzen wie ‘Pizza Agnello‘ (mit Knoblauchcrème, Lammfiletstreifen, frischem Rosmarin, Keniabohnen und Mozzarella) oder ‘Pizza Asia‘ (Wokgemüse in Erdnusssauce, frische Hähnchenbruststreifen, Mozzarella, Kresse) zubereitet. Die Karte verzeichnet insgesamt 14 neuartige Pizza-Kreationen (Preisband: 7,90-13,90 Euro), die allesamt mit verschiedenen Salsas, Kräutern und frischen Zutaten belegt werden. Geschäftsführer Volker Eixsler, der im Ruhrgebiet bereits vier Café Extrablatt-Betriebe führt und in der Essener City zudem mit den Konzepten Bar Celona und Café Solo präsent ist, versteht ‘Leo’s Casa‘ nicht als Theatergastronomie, sondern vor allem als Ausgeh-Alternative für Leute ab 35. "Leute, die ihr Leben im Griff haben und sich etwas gönnen wollen, sind bei uns richtig." Nach dem Essen lockt am Wochenende der Club im Obergeschoss mit Oldies und Charts, sonntags sind dort auch Tanzabende geplant. Rund 1,8 Mio. Euro netto will Eixsler, der mit einer separaten Bar im Theaterfoyer auch die Pausenbewirtschaftung übernommen hat, mit seinem an sieben Tagen pro Woche geöffneten Betrieb (ÖZ ab 9 Uhr) im ersten Jahr erlösen. Weitere Standorte sind für den Vollblut-Gastronomen keinesfalls ausgeschlossen - im Gegenteil: "Der Wunsch ist da."



www.leos-casa.de

stats