Léa Linster

Lufthansa Star Chef im Januar und Februar 2011


Léa Linster aus Luxemburg ist in diesen beiden Monaten Lufthansa Star Chef. Sie kocht schnörkellose, herausragende Gerichte, bei denen der Geschmack der einzelnen Zutaten unverfälscht erhalten bleibt. So steht der Titel eines ihrer bekannten Kochbücher ’Einfach und genial’ auch für die Bordmenüs, die sie für Lufthansa kreiert hat. Eines ihrer Highlights sind ihre Madeleines, die die Business Class Gäste zum Kaffee genießen können. Ein Booklet mit Rezepten zum Mitnehmen soll die Fluggäste zum Nachkochen zuhause inspirieren.

Auf der Vorspeisen-Etagere in der First Class finden sich Gelee von Entenstopfleber und Geflügel mit Selleriesalat und Rote Bete Vinaigrette, weiterhin Lachstatar mit konfierten Zitronen und Fenchelsalat sowie Mousse von Tomaten und Paprika mit Pinienkernpesto. Nach einer weißen Zwiebelrahmsuppe mit Parmesan-Croutons oder jungem Blattsalat mit gebratenen Austernpilzen, Kirschtomaten und Paprika stehen vier Hauptspeisen zur Auswahl.

Von Léa Linster entwickelt und zusammengestellt sind Seezungenfilet und Flusskrebse an Estragonsauce mit Blattspinat und Bandnudeln, Mehlknödel mit Schwarzwurzelgemüse oder Stuben-Küken auf Rosmarinsauce mit Rotkohl und Rösti. Zum Dessert locken Léas Crème Brûlée mit Macadamia-Eis oder Carrée von Mousse au Chocolat mit Orangensauce. Käse wie Bleu d’Auvergne, Fougerus oder Livarot runden das deliziöse Mahl ab.

Auch in der Business Class ist für kulinarische Genüsse gesorgt. Zum Hauptgang werden von Léa Linster kreierte Hechtklößchen und Riesengarnelen in Hummersauce mit Blattspinat und Bandnudeln oder Waldpilzragout mit Schnittlauchknödeln gereicht. Kleine gefüllte Windbeutel an Schokoladensirup und Vanillesauce, Obstsalat und verschiedene Käsesorten schließen das Menü für Genießer.

Populär wurde die luxemburgische Spitzenköchin Léa Linster durch ihre Auftritte im Fernsehen, mit ihren Kolumnen und Kochbüchern. Ihr internationales Renommee in Fein-schmeckerkreisen erwarb sie sich allerdings durch die tagtägliche, preisgekrönte Arbeit in der Küche ihres Restaurants Léa Linster Cuisinière. Der weithin bekannte Gourmet-Tempel liegt in Linsters luxemburgischem Heimatort Frisange. Seit 1991 betreibt die einstige Bocuse-Schülerin Léa Linster zudem im Nachbarort Hellange das ’Letzebuerger Kaschthaus’, das nur für private Veranstaltungen buchbar ist.

Ihren Michelin-Stern, den sie sich bereits fünf Jahre nach der Übernahme und Umwandlung des geerbten Café-Restaurants in einen Gourmet-Tempel erkochte, hält sie inzwischen seit mehr als zwanzig Jahren ohne Unterbrechung. Stolz ist sie auf ihre Auszeichnung mit dem legendären ’Bocuse d’Or’ im Jahr 1989. Sie ist die erste und bislang einzige Frau, die diese begehrte Trophäe bislang erhalten hat.

Bereits seit Januar 2000 heben Lufthansa-Passagiere auch kulinarisch ab: Phantasievolle Menüs, kreiert von Spitzenköchen aus aller Welt, machen die Reise für den Fluggast zum ’himmlischen Genuss’. Berühmtheiten der internationalen Kochwelt wie Harald Wohlfahrt (Baiersbronn), Dieter Müller (Bergisch Gladbach), Daniel Boulud (New York) oder Paul Bocuse (Lyon) konnten bereits als Lufthansa ’Star Chefs’ gewonnen werden. Seit Anfang 2005 gestalten darüber hinaus international bekannte Spitzenköche mit besonderem Bezug zu der jeweiligen Region spezielle Menüs auf ausgewählten Langstrecken nach Deutschland. Darüber hinaus werden seit November 2010 zur Hauptspeise unter dem Titel ’Lufthansa Classics’ im monatlichen Wechsel traditionelle, deutsche Gerichte angeboten.

www.lufthansa.com


stats