Maredo

MBO perfekt

Am Montagmorgen wurde der Deal öffentlich gemacht. Die Steakhaus-Kette Maredo, vom bisherigen Eigner Whitbread Ende 2004 zum Verkauf freigegeben, ist wieder in festen Händen. Zum Zuge kamen, unterstützt vom Private Equity Spezialisten ECM, Frankfurt, die beiden bisherigen Maredo-Manager Uwe Büscher (Geschäftsführung) und Rita Hans (Marketing Direktorin). Die Management-Buy-Out-Koalition unter Führung des von ECM Equity Capital Management beratenen Eigenkapitalfonds German Equity Partners II LP (GEP) hat sich gegen diverse Interessenten aus der Private Equity-Szene durchgesetzt. Über die Höhe des Kaufpreises wird allerdings nicht gesprochen. Ebenfalls im Boot sind als Co-Investoren Parcom Ventures, ein Tochterunternehmen der niederländischen ING-Gruppe, und die Fortis-Gruppe mit Hauptsitz in Brüssel.



Eine entsprechende Vereinbarung wurde jetzt am Wochenende unterzeichnet.

Die frischgebackenen Gesellschafter, höchst zufrieden mit dem Ausgang der Verkaufsverhandlungen und dadurch neu gewonnenen Handlungsspielräumen, bleiben in ihren Ämtern und wollen nun rasch expandieren. Im Visier sind zunächst Deutschland und Österreich, auf Sicht aber auch weitere Auslandsmärkte – es lägen interessante Franchise-Anfragen vor. Daneben sollen bestehende Outlets nach dem Vorbild des Frankfurter Flaggschiff-Restaurants an der Hauptwache umgestaltet werden.



Die 1973 von Manfred Holl gegründete Kette, seit Mitte der 90er Jahre im Besitz des britischen Whitbread-Konzerns, zählt aktuell 58 Standorte in Deutschland und Österreich (4) sowie 1.880 Mitarbeiter (Köpfe), der Umsatz lag 2004 inklusive 3 Costa Coffeeshops (inzwischen von Stockheim übernommen) bei rd. 90 Mio. Euro. Im Jahr 2000 wurde die Marke mit dem einstigen Wettbewerber Churrasco, schon seit 1989 unterm Dach der deutschen Whitbread Holding, verschmolzen. Damit war man neben der vornehmlich in Norddeutschland aktiven Block House-Kette die einzige national operierende Steakhaus-Marke Deutschlands. Mit einem Marktanteil von ca. 30 % ist Maredo heute unangefochtener Marktführer im Steakhaus-Segment.



Nach Auskunft von Rita Hans ist das Ende Februar 2005 abgeschlossene letzte Geschäftsjahr über Plan verlaufen. Auch der März und April haben sich, unterstützt durch intensiv beworbene Aktionsprogramme, gut angelassen.

www.maredo.de

stats