ArabellaSheraton

Mardavall Hotel & Spa auf Mallorca am Start

Anfang Juli war es soweit: Auf Mallorca eröffnete mit 600 geladenen Gästen und einer pompösen Eröffnungsparty südwestlich von Palma ein neues Luxushaus der ArabellaSheraton-Gruppe. Das 133-Zimmer-Mardavall Hotel & Spa liegt direkt am Meer nahe des Ortes Calvia. Rund 85 Mio. Euro investierte die Arabella-Muttergesellschaft, die Münchner Schörghuber-Unternehmensgruppe, in das Luxushotel mit dem Anspruch, es als ein "Feriendomizil der Extraklasse" auf den Balearen zu positionieren. Neben dem ArabellaSheraton Golf Hotel Son Vida ist das Mardavall Hotel & Spa auf Mallorca bereits das zweite Haus des 1998 gegründeten deutsch-amerikanischen Joint-ventures zwischen der Schörghuber-Gruppe und der Sheraton-Mutter Starwood Hotels & Resorts. Die mallorquinischen Hotels der Gruppe stehen unter der Leitung Peter P. Tschirky, der zum Vorstand der spanischen Arabella-Unternehmnungen berufen wurde.

Das in 18monatiger Bauzeit erstellte Mardavall wurde als Fünf-Sterne-Deluxe-Hotel in die "Luxury Collection" der Hotelgruppe aufgenommen. Es verfügt über einen 4.700 qm großen Wellnessbereich, der unter der neuen ArabellaSheraton-Wellnessmarke Altira-Spa geführt wird. Altira basiert auf sieben Konzeptsäulen, die alle Aspekte des Bereiches Wellnes von Kosmetik bis Sport und zu ganzheitlichen Therapien abdecken. Schwerpunkte sind westliche und asiatische Genesungs- und Schönheitsbehandlungen mit Thalasso-Therapie.

Das gastronomische Konzept bietet das Gourmetrestaurant "Es Fum" mit 60 Plätzen sowie das Brasserierestaurant "S’Aigua". Sie stehen unter der Leitung des 27jährigen Küchenchefs Gerhard Berktold. Der Österreicher hat unter anderem in den Sterne-Restaurants Tristan auf Mallorca und Haus Paradis im Schweizer Ftan gekocht. Vor seinem Wechsel ins Mardavall war im Relais&Châteaux-Hotel Haus Hacienda auf Ibiza als Küchenchef aktiv.



Das Mardavall Hotel & Spa ist das 30. Haus der Gruppe, die im vergangenen Jahr einen weltweiten Gesamtumsatz von 221 Mio. Euro erwirtschaftet hat. Allein die 19 Hotels in Deutschland schlugen hier mit 155 Mio. Euro zu Buche. Noch in deisem Jahr soll ein weiteres Haus am Vierwaldstätter See in der Schweiz eröffnen, 2003 folgt ein zweites Hotel in Südafrika in Kapstadt und für die darauffolgenden Jahre steht die Eröffnung des exklusiven Hotels Gut Kaltenbrunn am Tegernsee auf dem Programm.

stats