Block House

Marke kommt gut durch die Krise

Mit rd. 90 Mio. EUR Umsatz dürften die Block House Restaurants - mit 34 Steakhäusern in Deutschland, inklusive dem Ende November 2008 eröffneten Flaggschiff  am Hamburger Jungfernstieg - das laufende Jahr mit knapp 5 % plus zum Vorjahr abschließen, nach 86 Mio. EUR im vergangenen Jahr (33 Betriebe).
Analog hat sich laut Block House-Chef Dirk Block auch das Handelsgeschäft im laufenden Jahr positiv entwickelt. Voraussichtlich werden 2009 unter den Marken Block House und Block Menü in den Vertriebskanälen Groß- und Einzelhandel mit Feinkost, Fleischware und Menükomponenten knapp 88 Mio. EUR erlöst (Vj. knapp 84 Mio.). Davon entfallen auf Block Menü - ausschließlich im Großhandel anzutreffen - 19 Mio. EUR, rd. 70 Mio. EUR steuert die Marke Block House bei.

Die Handelserlöse konnten zwischen 2005 und 2008 um insgesamt 36 % gesteigert werden und reichen mittlerweile knapp an die Umsätze in den Block House-Restaurants heran.

Neben aktuell 34 Steakhäusern in Deutschland und sieben weiteren im europäischen Ausland (mit jüngstem Neuzugang Ende September in Basel) gehören zur Block House Gruppe weiter das Hotel Grand Elysée in Hamburg, das Fast Casual-Konzept Jim Block mit vier Betrieben sowie zwei Solitär-Restaurants. Insgesamt lag der Foodservice-Umsatz in Deutschland 2008 bei 103,7 Mio. EUR netto.

www.block-gruppe.de


stats