KFC

Markenrelaunch in Vorbereitung

KFC plant den Relaunch der Marke auf dem deutschen Markt - für neues Wachstum in der Zukunft. Der nationale Kommunikationsetat ging an die Serviceplan-Gruppe, das  Budget bewegt sich im siebenstelligen Bereich.

 

„2011 wird KFC endlich seine Position im Fast-Food-Markt klarmachen,“ so Michael Th. Werner, Marketing Director KFC Deutschland/Niederlande. „KFC steht für ‚Good Food, fast’ im Gegensatz zu ‚Fast Food only’.“ Bei Kentucky Fried Chicken werde schließlich überwiegend nicht tiefgekühlte Ware, sondern frisches Hähnchenfleisch in den Restaurants mariniert, paniert und vor Ort zubereitet. Eine bessere Qualität der Zutaten sichere einen besseren Geschmack der Produkte.

 

Das Konzept von Serviceplan Sales, der verkaufsfördernden Kreativagentur innerhalb der Serviceplan Gruppe, sieht eine komplette Neuinszenierung der Marke vor. Auf Basis des internationalen Claims ‚So good’ kommt zur neuen Markeninszenierung in den Restaurants auch die entsprechende Werbekampagne. Kernmedien: Großflächen, Funk und Internet. Geplant sind mehrere Promotionwellen im Jahr.

 

„Im Kern geht es darum zu zeigen, warum KFC das bessere Fast-Food-Restaurant ist“ sagt Serviceplan Sales-Geschäftsführer Roger Strack. „Und weil das so ist, sehen wir ein großes Potenzial für KFC in Deutschland.“

 

KFC gehört neben den Restaurantketten Taco Bell und Pizza Hut sowie A&W und Long John Silver zu Yum! Brands Inc. Der Global Player zählt heute mehr als 36.000 Units in über 100 Ländern und damit mehr Standorte weltweit als McDonald’s.

 

www.kfc.de

 

www.serviceplan.com



stats