Hotelinvestment

Markt hat sich beruhigt

Der deutsche Markt für Hotelinvestments hat sich im vergangenen Jahr spürbar abgekühlt. Wie Immobilienberatungsunternehmen Jones Lang LaSalle mitteilte, lag das Investitionsvolumen für deutsche Hotelbetriebe oder -ketten um 36 Prozent unter dem des Vorjahres. Im Rekordjahr 2000 erzielte dieses Segment ein Transaktionsvolumen in Höhe von rund 600 Mio. Euro. Dies entsprach einer Steigerung von 300 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch in der ersten Jahreshälfte war der deutsche Hotelinvestmentmarkt durchaus gut gestartet. Im Laufe des weiteren Jahres wurde deutlich, dass der Umsatzrekord des Jahres 2000 nicht wiederholt werde. Mit einem Transaktionsvolumen von 375 Mio. Euro verlor daher Deutschland in Europa seinen zweiten Rang an Spanien (477 Mio. Euro). Unangefochtener Spitzenreiter war - wie schon im Vorjahr - der Hotelmarkt Großbritannien mit einem Volumen von 563 Mio. Euro.
stats