München

McDonald's eröffnet hochmodernes Flagship am Flughafen

Im München Airport Center öffneten sich am Wochenende die Türen eines der modernsten McDonald's Restaurants der Welt. „Mit dem neuen Flagship-Restaurant stellt McDonald's seine Innovationsfähigkeit unter Beweis", so Holger Beeck, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von McDonald's Deutschland. Die Expansion in Top-Lagen ist einer der strategischen Schwerpunkte des Marktführers für die kommenden Jahre. 
Nur 26 Tage dauerte der Komplett-Umbau der ehemaligen Burger-King-Fläche am Münchener Flughafen (wo McDonald's bisher nicht vertreten war) im 'Quality'-Design des französischen Star-Architekten Philippe Avanzi. „Für diesen herausragenden Standort haben wir die Design-Formel für Premium-Locations noch einmal upgegradet", so Alexander Schramm, Vorstand Development McDonald's Deutschland, stolz.

Das neue Restaurant ist erstmals als drei durch Raumteiler voneinander separierte Areale konzipiert: ein Familienbereich mit direktem Anschluss an das Air Berlin-Kinderland, ein McCafé-Modul im Design 'Flow' und eine Business-Lounge mit Stromanschluss an jedem Platz, Flugdatenanzeige sowie einem Lufthansa Check-in-Terminal. Insgesamt bietet das neue Restaurant 310 Sitzplätze, 130 davon auf einer großzügigen Außenfläche zwischen den beiden Flugterminals.

Lizenznehmer Allresto hat gemeinsam mit McDonald's rund 1,4 Mio. Euro in Umbau und Ausstattung der 550 qm großen Fläche (davon rd. 190 qm außen) investiert. Die technische Ausstattung ist hochmodern, unter anderem gibt es sechs Self-Order-Terminals, an denen die Gäste ihre Bestellung aufgeben und bezahlen können und sie dann nur noch am Counter abholen müssen. „Technisch auf dem neuesten Stand zu sein, ist für McDonald's in Zukunft eine wichtige Komponente", erklärt Schramm. W-LAN und Kreditkartenzahlung gehören mittlerweile zur Standardausrüstung der Restaurants.

„Wir sind ständig auf der Suche nach attraktiven Standorten und werden in den nächsten Jahren noch weitere Restaurants in exklusiven Lagen eröffnen", kündigt Schramm an. In diesem Jahr erweitert McDonald's sein Netz um 42 Standorte, davon 31 traditionelle Restaurants und 11 Satelliten. Der größte Kooperationspartner ist die Deutsche Bahn - insgesamt 10 der neuen  Restaurants befinden sich in Bahnhöfen. Zudem wurden 2009 auch in Frankfurt und Nürnberg Restaurants an Flughäfen realisiert. Weitere Restaurants in Flughäfen, Einkaufszentren, Bahnhöfen und Autobahn-Raststätten sollen 2010 hinzukommen. Insgesamt plant das Unternehmen im kommenden Jahr rund 40 Neueröffnungen.

Das lifestylige McDonald's-Design, das in Europa in mehr und mehr Restaurants umgesetzt wird, hat es übrigens jetzt auch über den Großen Teich geschafft: In New York wurde jetzt ein Outlet in Manhattan nach den Plänen Avanzis umgestaltet. Das 186-Plätze-Restaurant unterscheidet sich mit Steckdosen für Laptops, Polstersesseln, gedämpftem Licht und Mitarbeitern in schwarzen Uniformen deutlich von anderen amerikanischen McDonald's-Restaurants.

www.mcdonalds.de


stats