USA

McDonald's wird im 4. Quartal EPS von 35 Cent ausweisen

Die amerikanische Fast-Food-Kette McDonald's wird laut einer Analystenumfrage für das vierte Quartal des vergangenen Jahres einen Gewinn je Aktie von 35 Cents ausweisen. Im Dezember hatte McDonald's bekannt gegeben, das gesamte Gewinnwachstum werde am unteren Ende der prognostizierten 10 bis 15 Prozent liegen. Als Grund nannte der Hamburgergriller die aktuelle BSE-Krise innerhalb Europas. Allerdings ergäben sich positive Deviseneffekte von 3 Cent je Aktie. Nach Ansicht der Analysten von Lehman Brothers hat sich die europäische BSE-Krise und die damit verbundene Verbraucher-Skepsis gegenüber Rindfleischprodukten negativ auf die Bilanz des vergangenen Quartals ausgwirkt. Allerdings habe sich die in Großbritannien schon vor einigen Jahren ausgebrochene Angst vor dem "Rinderwahn" als kurzlebig erwiesen. Zudem werde McDonald's sein Angebot im Januar durch die Einführung neuer Produkte verbreitern. Im laufenden Jahr erwarten die Analysten trotz der allgemeinen Wirtschaftsschwäche eine solide Entwicklung des Konzerns.



stats