Stw. Osnabrück

Mensa am Schlossgarten ausgezeichnet

Das Studentenwerk Osnabrück konnte beim Wettbewerb „Mensa des Jahres 2007“ wie in den vergangenen Jahren erneut mit guten Ergebnissen punkten. Die Mensa am Schlossgarten ist die am besten platzierte Mensa unter Großmensen ab 3.000 Essen täglich und erhält dafür einen Sonderpreis als „Big Player“. Birgit Bornemann, die Geschäftsführerin des Studentenwerks, sieht in dem wiederholten Erfolg eine schöne Anerkennung und einen ungeheuren Motivationsschub. „Die Auszeichnung macht deutlich, dass es sich lohnt, dass wir einen ganzjährigen Wahlkampf um die Gunst der Studierenden führen.“ Auch Uni-Präsident Prof. Dr. Claus Rollinger freut sich, dass die Studierenden seiner Hochschule so zufrieden mit ihrer Mensa sind. „Service rund ums Studium erleichtert das Studieren und dazu gehört natürlich auch eine qualitativ hochwertige Mensa.“ Insgesamt haben alle vier Mensen des Studentenwerks in Osnabrück und Vechta bei der Bewertung gut abgeschnitten. „Dies ist für uns auch eine Bestätigung, dass unser Service- und Verpflegungskonzept stimmt“, so Annelen Trost, Leiterin der Hochschulgastronomie. „Die Studierenden nehmen unsere frischen Produkte, überwiegend aus biologischem Anbau und Fleisch aus artgerechter Tierhaltung gern an.“ Die Mensa in Haste erhält ein Goldenes Tablett für den zweiten Platz in der Kategorie Service. Auch die Mensa in Vechta wird in diesem Bereich mit einem Goldenen Tablett ausgezeichnet. Die mit erschwerten äußeren Rahmenbedingungen belastete Mensa im AVZ kommt immerhin unter die besten zwanzig Mensen in den Kategorien Auswahl, Service und Geschmack. Hier werden in Kürze durch den geplanten Neubau einer Mensa am Westerberg mit einer sehr viel größeren Platzkapazität deutlich verbesserte räumliche Verhältnisse geschaffen. Insgesamt erreichte die UNICUM Redaktion Stimmen aus über 400 Mensen. Die Studierenden konnten ihre Mensen in den Kategorien Geschmack, Service, Auswahl, Freundlichkeit und Atmosphäre mit bis zu fünf „Tabletts“ bewerten.


stats