Buchtipp

Mille Sughi – 1.000 x Pasta

Pasta entfaltet eine Magie wie kein anderes Lebensmittel. Der Zauber ist dabei am wenigsten durch die Zutaten Mehl, Wasser, Öl und Salz zu erklären – vor allem die Veredelung durch Saucen macht sie zu einem Allrounder mit scheinbar unendlichen Möglichkeiten. Und so geht die Auszeichnung ’Kochbuch des Monats’ vom Deutschen Institut für Koch- und Lebenskunst im April an Ria Lottermoser für ’Mille Sughi’, erschienen bei Edition Fackelträger. Die Begründung der Jury: „So etwas Großartiges haben wir selbst in Italien nicht!, lobt der italienische Sternekoch Marcello Fabbri aus Weimar. 1.020 Nudelsoßen auf 768 Seiten. Wir versuchen gar nicht erst, irgendwelche Rezeptbeispiele zu erwähnen. Denn, wo anfangen, wo aufhören? Das Buch ist klar gegliedert: Die Kapitel, jedes für sich selbst schon ein veritables Kochbuch, sind farbig gekennzeichnet: Gemüse/Fleisch/Fisch/Pasta aus dem Ofen/Pasta gefüllt/ Ei & Käse usw. Allein das Register der Zutaten umfasst 30 kleinstbedruckte Seiten. Wer Bilder vermisst: Da käme doch schnell optische Langeweile auf.“ Edition Fackelträger, Köln 2009, gebunden, 736 Seiten, ISBN 978-3-7716-4382-9, 25 EUR edition.fackeltraeger-verlag.de Redaktion food-service Mille Sughi, Fackelträger Verlag, Pasta


stats