Deutscher Trendtag

Millenium Vision Award für Jimmy Wales

Der Deutsche Trendtag verleiht den Millennium Vision Award in diesem Jahr an Jimmy Wales: der Gründer von Wikipedia - der Mann, der Wissen zur Popkultur machte. Wales, heute Impulsgeber für die Zukunft von Wikipedia, stillte den globalen Wissenshunger, indem er die Technologie von Web 2.0 zur Schaffung einer freien Enzyklopädie nutzte, an der jeder mitschreiben kann.
Jimmy Wales und Larry Singer gründeten 2001 die Wikimedia Foundation als Stiftung und haben damit definitiv die Welt verändert. Heute sind 15 Millionen Artikel in 240 Sprachen kostenlos abrufbar. Täglich werden es mehr. Jeder, der Zugang zum Internet hat, kann mitarbeiten. Die Qualität und die Neutralität der Inhalte werden kooperativ editiert und sind inzwischen weltweit anerkannt.

Das offene Wiki-Modell der kooperativen Sammlung und Aufarbeitung von Texten wird inzwischen erfolgreich im Wissensmanagement von Unternehmen und Institutionen eingesetzt. Die schnelle Sammlung von individuellem Wissen und die offene Diskussion über die Inhalte, Fehler oder den möglichen Nonsens bringen aktuelle, pragmatische und effektive Ergebnisse. Dynamik, Flexibilität und die sinnvolle Selbstkontrolle machen das Wiki-Modell zum Vorbild für die Netzwerkgesellschaft. Wikipedia funktioniert ganz nach den Gesetzen des Megatrends Flow.Control. Die Kultur von Vernetzung und Kooperation bei gleichzeitigem Wettbewerb führt zu Schnelligkeit und Qualität.

Der Millenium Vision Award wird vom Deutschen Trendtag an Menschen verliehen, die eine Vision innerhalb einer Dekade vorgestellt und realisiert haben. Die Preisträger müssen eine Idee umgesetzt haben, die sozial bereichernd, technologisch innovativ, ökonomisch revolutionär und von globaler Bedeutung ist. Die Kuratoren des Preises sind: Prof. Dr. Norbert Bolz, Technische Universität Berlin, Dr. David Bosshart, CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts, Zürich, René Schuster, CEO der Telefonica O2 Germany, München, und Prof. Peter Wippermann, Folkwang Universität, Essen.

Überreicht wird die Auszeichnung an Jimmy Wales von der Klasse 7b des Albert-Schweitzer Gymnasiums in Hamburg. Die Schüler, die kürzlich bei einer Fernsehshow des Senders ARD/Ki.Ka den Titel ‚Die beste Klasse Deutschlands’ errangen, zählen zu den Digital Residents. Sie sind mit dem digitalen Zugang zu freiem Wissen aufgewachsen. René Schuster, CEO der Telefónica O2 Germany, hält die Laudatio und spricht über die Zukunft von Bildung unter den Bedingungen des mobilen Internets.

Der 15. Deutsche Trendtag findet am 15. September 2010 in Hamburg statt. Anmeldung und Information unter www.trendtag.de



stats