Neue Broschüre

Mineralwasser in der Gastronomie

Es lohnt sich, Wasser genauso wie Wein attraktiv in Szene zu setzen, findet Herbert Brockel, der - angeregt vom ‘Gault Millau‘ - vor drei Jahren eine eigene ‘Wasser-Karte‘ kreeiert hat. Der Gastronom weiß, worauf es ankommt. "Eine Liste mit Markennamen reicht nicht aus. Die Charakterisierung der Mineralwässer muss Atmosphäre schaffen, Neugier und Freude auf den Geschmack wecken." Wie das genau funktioniert, erfahren die Kollegen in einer neuen kostenlosen Broschüre der Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM). Darin werden dem Profi unter anderem jede Menge praktische Tipps an die Hand gegeben, beispielsweise wie Gäste für das unkomplizierte Produkt mit dem hohem Wertschöpfungsfakor begeistert werden können. Zugleich liefert der Leitfaden reichlich Wissenswertes rund um natürliches Mineralwasser, aber auch Heil-, Quell-, Tafel- und Leitungswasser. Infos: IDM, c/o Kohl PR & Partner, Jagdweg 5a, 53115 Bonn, Service Leitung: 01805.4533-33, Fax -44, Email www.mineralwasser.com Apropos: Mineralwasser in der Gastronomie in Deutschland: Der Pro-Kopf-Verbrauch liegt im Durchschnitt deutlich über 100 Liter jährlich. Im Jahr 2000 wurden rund 1,7 Milliarden Liter Wasser in gastronomischen Betrieben ausgeschenkt - Kantinen mit eingeschlossen.



stats