Gramss Backstube

Mini-Marathonis starten vor 40.000 Zuschauern

Das definitiv kleinste Firmenteam für den 2. Bamberger Weltkulturerbelauf kam aus der Gramss Backstube. Fünf 'Gramss-Bambinis' alles Kinder von Mitarbeitern der Bäckerei - gingen stellvertretend für ihre Eltern am Grünen Markt bei einer Laufveranstaltung der Superlative an den Start. Hier tummelten sich rund 500 Nachwuchsläufer im Alter von zwei bis fünf Jahren, die zum Gramss-Bambini-Lauf als ersten von fünf Läufen angemeldet waren. An der Strecke durch die Bamberger Altstadt feuerten bei strahlendem Sonnenschein geschätzte 40.000 Zuschauer alle Teilnehmer, vom Laufzwerg bis zum Halbmarathon-Spezialisten, frenetisch an. Der Lauf für die Kleinsten erfolgte ohne Zeitmessung, schließlich ist bei den Startjahrgängen 1999 und jünger auf einer Strecke von 800 Metern der Weg das Ziel. Nach dem Zieleinlauf über den roten Teppich wurden die Klein-aber-oho-Läufer des Namenssponsors genau wie alle anderen Mini-Marathonis von ihren Eltern wieder in Empfang genommen. "Der Weltkulturerbelauf ist ein Ereignis für die ganze Familie", so Gerhard Gramss. "Gratulation an unser Firmenteam und alle anderen Bambinis, die - mit oder ohne Schnuller - gezeigt haben, dass beim Sport gerade die Kleinen ganz groß rauskommen. " Das Wochenende im Mai für Groß und Klein begann schon am Samstag mit dem Gramss-Frühstückslauf. Am Sonntag erhielt jeder Teilnehmer des Gramss-Bambinilaufs direkt im Zielbereich am Stand der Gramss Backstube eine Urkunde. Dort gab es den ganzen Sonntag kostenlos für alle 9.500 Läufer leckere Backspezialitäten. www.gramss.de


stats