Hamburg

Mit Bio-Gerichten quer durch Europa

In allen Hamburger Mensen laufen seit dieser Woche ökologische Aktionswochen. Organisiert wird das Ganze vom Studierendenwerk Hamburg in Kooperation mit der Ökomarkt. Beide nehmen die Studenten mit auf eine Reise von Ungarn bis Spanien, gewürzt mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten. Pünktlich zu Semesterbeginn können die Studierenden also ökologisch schlemmen: Ob Gratin, Lasagne oder Reispfanne, Moussaka oder Gulasch – das internationale Bio-Essen lässt keine Wünsche offen. In neun der dreizehn Mensen informiert der Ökomarkt zusätzlich über aktuelle Themen des ökologischen Landbaus. Zusätzlich gibt die Wanderausstellung ’Ökologischer Landbau’ in den Mensen Bergedorf und Studentenhaus Auskunft über den Facettenreichtum der Herstellung und Verarbeitung ökologischer Produkte. Die ökologischen Mensa-Aktionswochen werden vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau gefördert.



stats