food-service 9/05

Mit Block House-Erfolgsstory und Trend-Bericht über Hot Sandwiches

Es ist soweit: Die September-Ausgabe von food-service hat die Druckerei verlassen und befindet sich jetzt auf dem Weg zu ihren Lesern. Wieder ein prägnanter Mix von Marktforschung und Fallstudien, Trends & Branchen-Facts.



Hier die Schwerpunkte des aktuellen Heftes:




  • Oktoberfest 2005: Tradition contra 'Wies'n-Disco'.




  • Heiner Kamps und Nomura kaufen Nordsee.




  • Selbst ist die Frau: Vier Gastro-Unternehmerinnen im Profil.




  • Block House: In den letzten 18 Monaten satte 10 % Umsatzplus auf bestehenden Flächen, eine stolze Bilanz. Exklusiv-Interview mit Gruppen-Vorstand Stephan von Bülow und Juniorchef Dirk E. Block. Außerdem Blick nach China, wo in Peking das erste Steak-Restaurant eröffnete.




  • Restair am Airport Hamburg. Fallstudie nach den ersten 100 Bewährungstagen.




  • Frühstücken außer Haus wird immer beliebter: Was zählt sind sexy Preise. Dies gilt insbesondere für All you can eat-Angebote, die sich über die zusätzlich verkauften Getränke rechnen müssen.




  • Kleine Verführer: Renaissance der Feinbackware im Mini-Format.




  • Heiße Sandwiches: Subway inthronisiert im deutschen Markt einen neuen Lunch-Bestseller. Analysiert wird auch der Erfolg einer Handvoll anderer Anbieter.




  • LandZeit, die neue Marke an Österreichs Autobahnen. Portrait der jüngsten Eröffnung.




  • Schweiz: Ranking der Top 22. Die größten Foodservice-Player im Land des Matterhorns mit 0,8 % plus.




  • USA: What's hot? Kurzbesprechung der 'Hot Concepts of the Year' 2004.




  • Hier das komplette Inhaltsverzeichnis zum Downloaden: PDF-Download Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für diese Ausgabe der food-service interessiert, kann bei Klaus Gast unter Fon: 069/7595-1972, E-Mail: klaus.gast@dfv.de ein Einzelexemplar bestellen. Kostenlos.

stats