Caritas

Mit DGE-Logo ausgezeichnet!

"Gesund genießen im Alter" heißt das speziell für Senioren konzipierte Ernährungskonzept der Clinic Catering Service OHG (CCS), Düsseldorf, das erstmals im Caritas Seniorenzentrum St. Barbarahöhe in Auersmacher bei Saarbrücken umgesetzt werden konnte. Und dies nicht nur mit Erfolg, sondern auch mit Auszeichnung! Da das Seniorenzentrum gemeinsam mit CCS das Konzept so optimal und sachgemäß kombiniert hat, wurde es im August 2001 als erstes Altenheim von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) mit dem offiziellen DGE-Logo ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wird nur an Einrichtungen vergeben, die Vollkost und leichte Vollkost nach den Referenzwerten für die Nährstoffzufuhr umsetzen. Bisher durften sich gerade mal vier Krankenhäuser bundesweit mit dem DGE-Logo schmücken.

Das seit 1992 in der Trägerschaft der Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken mbH stehende Seniorenzentrum beherbergt 129 Seniorinnen und Senioren. 120 Mitarbeiter, davon 63 Vollzeitkräfte sorgen für die alten Menschen. "Wir kümmern uns um das persönliche Wohl unserer Bewohnerinnen und Bewohner und bieten ihnen Unterstützung in dem Maße an, wie sie individuell gewünscht und benötigt wird", formuliert Harald Willkomm, Betriebsleiter des Seniorenzentrums die Aufgabe seines Hauses und damit auch die Entscheidung für das neue Konzept, mit dem er und sein Team vom angenehmen Ambiente in den Räumen bis hin zum schmackhaften Essen ein Stück Lebensqualität geschaffen haben. Dazu zählt für Willkomm besonders eine physiologisch ausgewogene Ernährung, die die individuellen Bedürfnisse und Gewohnheiten der zu Betreuenden berücksichtigt. "Nachlassender Appetit oder veränderter Geruchs- und Geschmackssinn, Demenz, Parkinson oder Dekubitus - all die altersbedingten Beeinträchtigungen der Senioren verlangen unterschiedliche Speisepläne", erklärt Hans-Jörg Dellwing, seit fünf Jahren Betriebsleiter der von CCS bewirtschafteten Küche des Seniorenzentrums St. Barbarahöhe.

Das CCS-Ernährungskonzept ist die Basis für eine umfassende Versorgung der alten Menschen. Es bietet auf etwa 70 Seiten Rahmenpläne, Portionshilfen und praktische Lebensmittel-Auswahl-Listen, die dem Pflege- und Hauswirtschaftspersonal die Arbeit deutlich erleichtern. Damit die Umsetzung in die Praxis problemlos gelingt, stellt CCS neben Schulungen von Küchenmitarbeitern, medizinischen Kräften und Pflegepersonal zusätzlich Informationen für die Senioren und ihre Angehörigen zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Ernährungskonzept erhält man bei Claudia Menebröcker, Leiterin der Diätetik-Abteilung bei CCS unter

Fon: 0211-99197-76
stats