food-service Ausgabe 05/13

Mit Forums-Bericht und Joey’s-Porträt

Die Maiausgabe von food-service ist unterwegs zu ihren Lesern. Highlights in diesem Heft: die Berichterstattung zum 32. Internationalen Foodservice Forum in Hamburg und ein Porträt zum 25. Jubiläum des deutschen Delivery-Pioniers Joey’s Pizza Service.


Liebe Leser,

nun gibts Ihre food-service in drei Versionen, und Sie zahlen nur einen Abo-Preis.
Will heißen, der zahlenden Leserschaft der gedruckten Zeitschrift stehen sämtliche Inhalte auf zwei Wegen auch digital zur Verfügung. Beides Mal: klar strukturiert und intuitiv bedienbar.
  • Print - seit 1982
  • iPad - seit Sommer 2012
  • ePaper (für PC/Laptop und alle Tablet-Systeme ohne iOS) - seit Januar 2013

Blättern, Schauen und Lesen - sämtliche Internetadressen zum Durchklicken. Besonders praktisch: In Sekundenschnelle kann die komplette Ausgabe nach Begriffen (Fachworten, Personen, Unternehmen usw.) durchsucht werden.

Mit beiden Versionen, iPad und ePaper, werden zusammen alle Modelle von Tablet, Laptop und PC abgedeckt. Der neue Zusatzservice funktioniert beim Erstbesuch über Ihre 11-stellige Abo-Registrierungsnummer. Bei Fragen hilft Ihnen unser Leserservice, Klaus Gast (069 / 7595 - 1972, klaus.gast@dfv.de )

Den Zugang zu unseren digitalen Angeboten sowie weitere Informationen finden Sie hier:
www.cafe-future.net/ipad
www.cafe-future.net/epaper

Damit können Sie Ihr Blatt jetzt immer und überall sehr komfortabel lesen und auch digital archivieren. Have fachlich fun!


Das erwartete Sie in der aktuellen Ausgabe:

Zur 32. Ausgabe des Internationalen Foodservice-Forums im Hamburger Congress Center kamen am Vortag der Internorga weit über 1.700 Teilnehmer – erneuter Rekord. Europas größter und wichtigster Fachkongress für Profigastronomen und deren Vorstufenpartner bot einmal mehr ein gut 8stündiges Powerprogramm aus Analysen, Fallstudien, Diskussion, Inspiration. Nebst reichlich Networking-Gelegenheiten links und rechts der Hauptsache, bestritten von Referenten wie Gretel Weiß, Peter Prislin, Mark Hallstein und Tim Plasse.
Besonders bemerkenswerte Bühnen-Auftritte diesmal: Stéphane Garelli, Professor an der Uni Lausanne und profunder wie eloquenter, mit scharfem Humor begabter Sezierer weltwirtschaftlicher Problemzonen.
Und – ganz ohne kritisch-ironische Untertöne, sondern durch und durch der Unmittelbarkeit seiner eigenen Lebenserfahrung verpflichtet: Andy Holzer aus Österreich, Bergsteiger, Motivationstrainer – und von Geburt an blind. Sein Plädoyer für Wagemut und Optimismus ging zu Herzen: „Grenzen gibt es nur im Kopf!“
Lehrreiche Viererrunde sodann: im Gespräch mit Axel Weber, dem souveränen Co-Moderator des Tages, die Macher von L’Osteria und Joey’s Pizza mit spannenden Einblicken in ihre Strategien.



Nochmals Auftritt für Joey’s Pizza in dieser Ausgabe: Die führende deutsche Delivery-Formel feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Wir würdigen den Pionier des Genres mit einem fachlichen Porträt.

Im Blick dann Burger King mit seiner deutschen Aufholstrategie. Effiziente Marketingmaßnahmen spielen hier eine zentrale Rolle – im Auge hat man insbesondere Produkte und (Frische-) Botschaften für bisher wenig erreichte Zielgruppen.

Darüber hinaus in dieser Ausgabe: ein Trend-Beitrag zum Thema Bier. Während der Markt insgesamt unter Druck steht, versprechen edlere, jüngere und heimatverbundene Biere, bevorzugt handwerklicher Machart, neues Wachstum.

#BANNER-CF#

Last but not least geht es um süße Snacks mit Kultpotenzial, um Neues aus dem Segment Fleisch und Geflügel und die jüngsten Innovationen in Sachen Table-Top. In der Serie Dialoge steht diesmal Dr. Axel Kölle Rede und Antwort – Mitgründer und –leiter des Zentrums für Nachhaltige Unternehmensführung an der Uni Witten/Herdecke.

Hier der komplette Inhalt als fs05_004_005_Inhalt.pdf

Abonnenten der Printausgabe können ihre food-service Monat für Monat kostenlos auf ihr iPad herunterladen und dann jederzeit und an jedem Ort unabhängig von einer Internetverbindung lesen. Und dies stets zwei Tage vor dem Erscheinen der Print-Ausgabe. Zu café-future.net und seinen Meldungen mit drei Newslettern pro Woche reicht von der iPad-Plattform aus ein einziger Klick.

www.cafe-future.net/ipad

Nicht-Abonnenten können einzelne Ausgaben gegen Bezahlung herunterladen.

Wer kein Abonnent ist und sich für diese Ausgabe von food-service interessiert, der kann bei Petra Petrasch ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos: petra.petrasch@dfv.de

stats