ICA Academy

Mit dem 100. Teilnehmer auf Erfolgskurs

Für die staatlich anerkannte Academy des Institute of Culinary Art (berufsbegleitende Weiterbildung) beginnt 2011 mit einem Paukenschlag: Binnen eines Jahres hat sich der 100. Teilnehmer angemeldet.

Die Anmeldungen erfolgten zum überwiegenden Teil in den Basislehrgang zum ICA Assistant Foodservice Manager - aber auch zu Spezialprogrammen wie den branchenspezifischen Lehrgängen zum ICA Systembäcker und ICA Caregastronomie Manager. Im Frühjahr wird zudem der Aufbaulehrgang zum ICA Foodservice Manager gestartet.
Alle Lehrgänge des Institute of Culinary Art werden in enger Kooperation mit Experten und Führungskräften der Branche entwickelt, so dass die Teilenehmer von deren Erfahrungen direkt profitieren können. Der Branche helfen diese Angebote, da sie einen Beitrag dazu leisten, dass auch morgen noch qualifiziertes Personal sie voranbringen kann.
Ziel ist es, für beide Seiten, Mitarbeitern und Unternehmen, mehr Chancen und eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Das Angebot richtet sich in erster Linie an ambitionierte Praktiker. Im Maximalfall erreicht man hiermit auch als Haupt- bzw. Realschüler einen Fachhochschulabschluss.

#BANNER-CF#Träger der innovativen Fortbildung und damit Träger der ICA Academy ist das Institute of Culinary Art – initiiert von seinem heutigen Präsidenten, Gerhard Bruder. Pädagogisch verankert ist das Ausbildungsprogramm bei Prof. Dr. Torsten Olderog an der AKAD Hochschule Pinneberg.

www.institute-culinary.de/academy



stats