Jamie Oliver

Mit eigener Produkt-Range auf der Anuga

Insgesamt 27 Produkte mit Jamie Oliver-Logo konnte das diesjährige Anuga-Publikum in Köln in Augenschein nehmen und degustieren. Mit seinem Sortiment bestätigt der Starkoch und Gastronom, dass man mit einer starken Marke sein Aktionsfeld erweitern, sprich den Schritt von der Gastronomie in den Einzelhandel vollziehen kann.

Die Rezepturen für das pfiffig-gestylte mediterrane Sortiment -von rotem und grünem Pesto über Olivenöl hinzu diversen Antipasti- und  Nudelsorten -  entwickelte der britische Fernsehkoch in Anlehnung an sein Kochbuch 'Jamie's Italian' allesamt selbst. Gleiches gilt für die Labels. Alle Produkte werden in Italien hergestellt. Man setzt auf Authentizität.
Mit der Entwicklung der Food-Range begannen Jamie Oliver und die britische Company Avilton Foods bereits 2004. 2007 kamen die ersten Produkte auf den Markt. Belief sich der Umsatz mit den mediterranen Spezialitäten 2008 noch auf 2 Mio. €, werden es 2009 11-12 Mio. € sein, schätzt David Jeffs, Sales Director Avilton Foods.

Bislang gibt es die Jamie Oliver Lebensmittel außer in Großbritannien auch in Frankreich, Ungarn, Spanien, Belgien, Luxemburg, Österreich, Malta und Indien. Klar, dass sich auch die Gäste der 'Jamie's Italian'-Restaurants vor Ort mit ihren Lieblingsprodukte eindecken können.
 
In Deutschland sind die italienischen Spezialitäten derzeit nur über das Onlineportal gourmondo.de zu beziehen. Ein deutscher Vertriebspartner wird noch gesucht.
 
www.jamieoliverproducts.com


stats