Hooters

Mit heißen Girls weltweit erfolgreich

Gut gebaute Kellnerinnen in knappen orangefarbenen Höschen und weißen Tank Tops sind das Markenzeichen der amerikanischen Fast Food-Kette ’Hooters’, die sich anschickt, auch den deutschen Markt zu erobern. Das Franchisesystem mit Hauptquartier in Atlanta umfasst zurzeit 375 Locations in 46 US-Staaten sowie in 14 Ländern von Aruba bis Venezuela.



Thematisch lehnen sich die Hooters-Outlets an relaxte Strandatmosphäre mit Jukebox und Sport TV an. Auf der Speisekarte stehen Seafood, Sandwiches, Salate und herzhafte Chicken Wings. Daneben dürften aber vor allem die weltweit 15.000 leicht bekleideten ’Hooters-Girls’ der Haupt-USP der Kette sein: 68 % der Gäste sind männlich, die meisten zwischen 25 und 54 Jahre alt. Mit Auftritten bei Benefiz- oder Promotionevents sorgen die knackigen Kellnerinnen für zusätzliche Bekanntheit des Hooters-Logos, einer - Eule.



Im kommenden Jahr will Hooters 80 neue Restaurants eröffnen und zehn neue Ländermärkte erschließen, darunter auch Deutschland. Franchisenehmer sollten über die Fähigkeit verfügen, 3-5 Restaurants in ihrem Gebiet zu eröffnen und mindestens 5 Jahre Erfahrung als Multi-Unit-Betreiber mitbringen. Die Investition pro Outlet beläuft sich auf 600.000-1 Mio. US$.

www.hooters.com

stats