BBI

Mobile Einheiten an casualfood vergeben

Am neuen Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg (BBI) erwartet die Passagiere und Besucher ein breit gefächertes kulinarisches Angebot. Luft- wie landseitig, über die Hauptebenen des Terminals hinweg bis in die Piers hinein, werden 25 Gastronomie-Flächen für kulinarische Vielfalt sorgen. Hinzu kommen weitere 15 mobile Gastronomie-Einheiten, die im Rahmen eines europaweiten Vermietungsverfahrens aktuell vergeben wurden. Die casualfood GmbH hat sich mit einem sehr anspruchsvollen Foodkonzept gegen starke Wettbewerber durchgesetzt, so Pressesprecher Leif Erichsen.

„Berlin ist Weltstadt! Deshalb sind wir besonders Stolz, am neuen Hauptstadt Flughafen Berlin Brandenburg mit unseren innovativen Konzepten vertreten zu sein“, so Stefan Weber, Geschäftsführender Gesellschafter casualfood GmbH:
14 mobile Einheiten – mit je 16 qm – werden im direkten Gate-Wartebereich positioniert. Mit den mobilen Einheiten kann flexibel und optimal auf das saisonal schwankende Passagieraufkommen im Wartebereich und auf die unterschiedlichen Anforderungen eingegangen werden. Auf der Besucherterrasse wird sich eine weitere mobile Einheit um die Versorgung der Besucher kümmern.

Die vier Konzepte: Mayer's Brezel, Hermann's, Mondo und Natural.

Mayer’s, das seine Wurzeln am Frankfurter Flughafen hat, und bereits seit 2007 in Tegel aktiv ist, wurde auf die Bedürfnisse des neuen Hauptstadtflughafen angepasst (Wagenkonstruktion optimiert, Produktkonzepte diversifiziert).

Hermann’s bietet mit einem Stilmix aus authentischem Look und stylischem Design Wurst und Co. für jeden Geschmack: Neben regionaltypischen Wurstsorten, Bulette, Spreewaldgurke oder Bockwurst findet der hungrige Reisende eine breite Palette an Brötchen und Brezeln.

Mondo - das italienische Lifestyle Mobil begeistert mit Foccacias, Panninis, Dolcis und Picante sowie Espresso Spezialitäten.

Natural ist casualfood’s jüngstes Foodkonzept: für ernährungsbewusste Passagiere.

Dr. Norbert Minhorst, Bereichsleiter Non Aviation der Berliner Flughäfen: „Mit casualfood haben wir für die mobilen Einheiten einen sehr professionellen und starken Partner für den neuen Flughafen Berlin Brandenburg gewinnen können. Casualfood zeichnet sich durch hohe Flexibilität aus.“

Neben den mobilen Gastronomie-Einheiten hat casualfood den Zuschlag für zwei gastronomische Flächen bereits im vergangenen Jahr erhalten.

Die GmbH hat sich nach nur fünf Jahren mit dem Betrieb von 30 Shops, Bars und mobilen Einheiten, mit 350 Mitarbeitern und mehr als 15 Millionen Euro Netto-Umsatz zu einem der größten inhabergeführten Airportgastronomen in Deutschland entwickelt (Frankfurt, Düsseldorf und Berlin-Tegel).

BBI: Mehr als die Hälfte aller Gastro-Konzepte wurden bei der Baubehörde bereits eingereicht, Sobald die Prüfungen vom Bauamt abgeschlossen sind, geht es mit Hochdruck um den Innenausbau der Gastronomieflächen. Die Flächen werden an die Mieter rechtzeitig übergeben, damit am 3. Juni 2012 die Restaurants, Bistros, Bars und Take-Aways die ersten Passagiere am neuen Hauptstadtflughafen begrüßen können.

www.berlin-airport.de
www.casualfood.de



stats