Merian Iselin Spital

Modernste Spitalküche der Nordschweiz

Seit Montag, 8. August hat das Merian Iselin Spital eine neue Küche. Die von Grund auf neu konzipierte und umgebaute Kochinfrastruktur ist eines der Teilprojekte auf dem Weg zur Gesamterneuerung des renommierten Basler Privatspitals mit orthopädischem Schwerpunkt. Während der 90-tägigen Bauzeit hat die Küchenmannschaft des MIS die Patientinnen und Patienten mit grossem Engagement und ohne nennenswerte Einschränkungen aus der ’Merian Iselin-Feldküche’ in einem Zeltprovisorium kulinarisch verwöhnt. Heute konnten die über 30 Mitarbeitenden der Spitalküche ihren gewohnten Arbeitsplatz wieder in Betrieb nehmen.



Nach der Totalsanierung verfügt die Klinik an der Föhrenstrasse nun über die modernste Spitalküche der Nordwestschweiz auf dem technisch modernsten Stand und auf der Höhe der neuesten Hygienestandards. Besondere Aufmerksamkeit schenkten die verantwortlichen Planer den ökologischen Aspekten. Unter anderem führt der Einsatz der Induktionstechnologie beim Kochen zu einem schonenden Umgang mit Energie. Im Zuge der Erneuerung sind auch die Betriebsabläufe verbessert worden, insbesondere die Trennung zwischen reinen und unreinen Betriebsteilen.



Zum optimierten Qualitätsmanagement gehört auch die zentrale elektronische Überwachung aller Kühlprozesse. Auch verschiedene Aspekte der Arbeitssicherheit haben beim Umbau substanzielle Verbesserungen erfahren. In diesem Umfeld wird das Küchenteam des Merian Iselin Spitals auch in Zukunft kulinarische Höchstleistungen erbringen.

stats