2005

Mövenpick mit positivem Gruppenergebnis

Die Schweizer Mövenpick Gruppe erreichte im Geschäftsjahr 2005 einen Gruppenumsatz von CHF 1.142,0 Mio. (Vj. CHF 1.070,2 Mio.) und ein Gruppenergebnis von CHF 6,1 Mio. (Vj. CHF –1,2 Mio.). Alle Bereiche konnten die Attraktivität und Effizienz ihrer Dienstleistungen verbessern, so die Botschaft. Nach erfolgter Neustrukturierung der Mövenpick Gruppe teilt Jörg Asshauer seinen Rücktritt als CEO der Holding mit. Guido Egli übernimmt ab 1. Mai 2006 den Vorsitz der Geschäftsleitung der Holding, zusätzlich zu seiner bisherigen Aufgabe als Verantwortlicher von Mövenpick Fine Foods.



„Das Geschäftsergebnis 2005 entspricht unseren Prognosen“, kommentiert Jörg Asshauer, CEO der Mövenpick-Holding: „Es ist für uns ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu nachhaltig positiven Ergebnissen für die Mövenpick Gruppe.“



Mövenpick Hotels & Resorts: Starke Expansion.



Mövenpick Hotels & Resorts steigerte den Umsatz der Miet- und Pachtbetriebe um 7,3 % auf CHF 191,8 Mio. und den Umsatz der Management-Betriebe um 19,5 % auf CHF 427,8 Mio. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um CHF 3,9 Mio. auf CHF 6,1 Mio.



Marché International: Qualitativer Marktleader.



Der Eigenumsatz stieg um 10,3 % auf CHF 252,4 Mio. Die Management- und Franchise-Betriebe erreichten einen Umsatz von CHF 45,1 Mio. Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich um CHF 2,8 Mio. auf CHF 4,4 Mio.



Mövenpick Restaurants: Jahr der Reorganisation.



Der Umsatz sank um 19,6 % auf CHF 102,0 Mio. Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich um CHF 0,4 Mio. auf CHF –9,3 Mio.

www.moevenpick.com

stats