Düsseldorf

MoschMosch Nr. 4 in der Kö-Galerie eröffnet

Das Nudelbar-Konzept MoschMosch ist jetzt auch am Rhein zu finden: Unter der Regie von Kerstin Schwan eröffnete MoschMosch mit 70 Innen- und 60 Außenplätzen in der Düsseldorfer Kö-Galerie. Wo 20 Jahre lang der Italiener La Mano Pizza und Pasta servierte, können die Gäste jetzt in puristischem Ambiente japanische Nudelgerichte genießen.



Die saisonal wechselnde Karte, auf Tischsets gedruckt, rückt hausgemachte Ramen (dünne japanische Weizennudeln) in den Mittelpunkt. Sieben Suppen mit fantasievollen Namen wie ‚Morgensonne’, ‚Seelenruhe’ oder ‚Höhenflug’ (Preisband: 6,90 bis 9,80 €) stehen zur Auswahl, zusätzlich gibt es asiatische Vorspeisen, Nudelgerichte und Salate. Alles wird frisch zubereitet und ist auch fürs Take away erhältlich.



„Asiatische Nudeln sind hierzulande noch nicht so bekannt, aber genau das macht ihren Reiz aus“, sagt Kerstin Schwan, die in Düsseldorf bereits das ‚Olives’ sowie zwei ‚Schwan’-Cafés betreibt. Zusammen mit Tobias Jäkel und Matthias Schönberger, die MoschMosch in Frankfurt (seit 2002, zwei Betriebe) und Mainz (seit März 2006) betreiben, hat sie die SchwaMosch GmbH gegründet, deren Haupteigentümer die Schwan Restaurant GmbH ist. Für das zeitgeistige Konzept sieht die Gastronomin beachtliches Potenzial. „Unsere Gerichte kommen schnell und ohne Wartezeit frisch auf den Tisch. Alles ist fettarm, gesund und hochwertig.“



Im Rhein-Main-Gebiet findet das gesunde Fast Food-Angebot hohe Akzeptanz. „Die Gäste freuen sich über die Abwechslung“, so MoschMosch-Gründer Tobias Jäkel. Mittags realisieren die Betriebe Durchschnittsumsätze in Höhe von 8,50 € pro Kopf, abends steigt dieser Wert auf 16 €.



Zu den Bestsellern zählen „Einsteigergerichte“ wie ‚Morgensonne’ (Ramen mit Rinderbrühe, Hühnerbrust Terriaki, Spinat, Kaiwarekresse, Frühlingszwiebeln) oder Thai Noodles, bei fortgeschrittenen MoschMosch-Gästen kommen auch die Udon-Nudeln gut an.



Zukünftig steht Wachstum auf dem Plan: Im Rhein-Main-Gebiet möchte man eigenständig wachsen, außerhalb dieser Region mit gastronomischen Partnern.



www.moschmosch.com
stats