Bielefeld

Multi-Gastronom Fiolka unterstützt Johanniter-Projekt ’Defis’

Alle 5 Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch den sogenannten ’plötzlichen Herztod’. Das sind 130.000 Tote im Jahr – allein 500 in Bielefeld. Die einzige effektive Methode dem entgegenzuwirken, ist die Defibrillation: Dabei werden über Defibrillatoren, kurz Defis bzw. AED-Geräte, koordinierte Elektroschocks abgegeben. Vier dieser Geräte sind ab sofort in den fünf Bielefelder Betrieben (GlückundSeligkeit, Bernstein, Nichtschwimmer, Peppers, Al Dente) von Achim Fiolka im Einsatz. Die Funktion der Geräte wurde in einem umfangreichen Erste-Hilfe-Kurs erklärt und ihre Anwendung mit dem Gastro-Personal trainiert. Damit sollten Gäste künftig im Notfall bestens geschützt sein. „Ein vorbildliches Engagement, das hoffentlich viele Nachahmer findet“, so die Verantwortlichen der Johanniter-Initiative. Gerade an Orten, wo sich häufig viele Menschen aufhalten, seien diese ’Feuerlöscher fürs Herz’ genauso wichtig wie Feuerlöscher gegen Brände. Die Installation in gastronomischen Betrieben – hoffentlich eine Initialzündung für andere publikumsstarke Bereiche. www.juh-ostwestfalen.de www.x-living.de Redaktion food-service Achim Fiolka, Johanniter, plötzlicher Herztod, Defibrillatoren

stats